2018 schließt die Arbeitsagentur Porz

arbeitsagenturQuer durch die Stadt bis zum Butzweilerhof muss zukünftig wohl fahren, wer die Dienste der Agentur für Arbeit in Anspruch nehmen muss. Nach dem Willen der Arbeitsagentur wird ein zentraler Behördenstandort für Köln im Butzweilerhof errichtet und im ersten Quartal 2018 bezogen werden. „Zentral für Köln“ bedeutet die Schließung der Außenstellen Porz und Mühlheim. Der neue Standort liegt 22 Kilometer PKW-Strecke von der bisherigen Porzer Außenstelle entfernt. Quer durch die Stadt oder über den westlichen Autobahnring sind rund 35 Minuten für eine Fahrt zu veranschlagen. Mit der KVB beträgt die Fahrtzeit rund eine Stunde.

Der Ortsverband der Grünen und die Junge Union Porz haben sich gegen die Schließung gewandt. Der Ortsverband der Grünen erinnert an die Pflicht des Bundes, dass Angebote zur Betreuung und Beratung für Bürger in erreichbarer Nähe bereitgestellt werden müssen. Das Thema soll auf der Sitzung der Porzer Bezirksvertretung am 15. September zur Sprache kommen. Die Grünen erwarten von der Kölner Stadtverwaltung, dass sie Gespräche zum Erhalt der Porzer Zweigstelle mit der Nürnberger Bundesagentur aufnimmt.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte lösen Sie diese Aufgabe: *