Sonntag: Langer Tag der Kölner StadtNatur auf Gut Leidenhausen

Mit dem Langen Tag der Kölner StadtNatur, einer Bildungsveranstaltung mit renommierten Referent:innen, soll den Einwohner:innen Kölns und des Kölner Umlands Natur näher gebracht werden. Durchgeführt wird die Veranstaltung vom Umweltbildungszentrum Leidenhausen und dem Umweltamt der Stadt Köln.

Trotz der Coronapandemie werden zahlreiche Fachvorträge rund um den Naturschutz, eine Preisverleihung des Fotowettbewerbs „Heckentiere“ des Umweltamtes der Stadt Köln und eine Podiumsdiskussion „#rundestunde“ und weitere unterhaltsame Programmpunkte angeboten. Parallel präsentieren sich zahlreiche Aussteller zum Thema Natur in der Stadt und es werden Exkursionen zu den Wildtieren, Wildkräutern und durch die Greifvogelschutzstation der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald Köln angeboten. Für das biologisch/regionale kulinarische Angebot sorgen „Frank Long Hotdogschmiede“ und das Parkcafé Leidenhausen.

Der Lange Tag der Stadtnatur hat in zahlreichen Städten wie Bochum, Hamburg und Berlin lange Tradition. In Köln findet der Tag zum fünften Mal statt. Die Oberbürgermeisterin Henriette Reker, die auch Schirmherrin der Veranstaltung ist, wird gegen 17:00 Uhr für einen Gastbeitrag erwartet.

Der Lange Tag der Kölner StadtNatur findet coronabedingt selbstverständlich unter Einhaltung der entsprechenden Auflagen zum Infektionsschutz statt. Besucher:innen werden gebeten, sich vor der Veranstaltung über die aktuell geltenden Bestimmungen unter www.gut-leidenhausen.de zu informieren. Das Programm finden Sie auf porzerleben.de unter „Termine“.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte lösen Sie diese Aufgabe: *