Kategorie: Soziales

Alles rund um Soziales und Gesundheit: Themen, Gruppen, Aktivitäten

Technik-Botschafter/-innen für Senior/-innen gesucht

In Zeiten wie diesen, rückt das Thema Digitalisierung immer näher in den Mittelpunkt der Menschen. Die sozialen Einrichtungen des Runden Tisches Seniorenarbeit im Stadtbezirk Porz suchen Interessierte, die sich ehrenamtlich als „Technikbotschafter“  bzw. „Technikbotschafterinnen“ engagieren möchten.

Onlinebanking, Gesundheits-Apps oder Video Telefonie – viele Seniorinnen und Senioren möchten diese Möglichkeiten nutzen, benötigen dabeiaber  Unterstützung oder möchten sich einfach dazu austauschen. Die ehrenamtlichen Helfer/-innen sollen hierbei unterstützen und die Senior/-innen bei der Nutzung eines Smartphones, Laptop, PCs oder Tabletts begleiten.

Viele Einsatzmöglichkeiten sind möglich, angelehnt an die Interessen und Stärken: 1:1 Beratungen, Videotelefonie, Stammtische, Virtuell-Reality-Brille im Seniorenzentrum oder ein Gruppen-Chat. Fortbildungen, Leitfäden und Materialien werden für Technikbotschafter bereitgestellt. Bei Interesse zum ehrenamtlichen Engagement melden Sie sich bitte bei Charitini Petridou-Nitzsche, Koordinatorin der SeniorenNetzwerke Ensen und Westhoven unter 022-89009 356 oder per E-Mail.

Bei Interesse zum Digi-Projekt und der Arbeit des Runden Tischs Seniorenarbeit melden Sie sich bitte bei Brunni Beth, Seniorenkoordination im Stadtbezirk Porz, Tel.: 02203/18 69 292, oder per E-Mail.

(auf der Basis einer Pressemittteilung)

Corona-Schnelltest: Die Liste

Wo kann ich einen Corona-Schnelltest machen lassen?

Suchen Sie in der PDF-Datei für Adressen in Porz einfach nach „511“. Die aktuelle Liste (Stand: 19. März 2021) können Sie hier herunterladen. Die Liste ist nach Postleitzahlen sortiert.

Seit der zweiten Märzwoche hat jede/-r ein Recht auf einen kostenlosen Schnelltest auf Corona pro Woche („Bürgertest“). Auch für für einen angeordneten Coronatest (z.B.ärztlich oder durch das Gesundheitsamt) fallen keine Kosten an.

Kolping-Frühjahrskleidersammlung

Gut erhaltene Kleidungsstücke können am 20. März 2021 an folgenden Stellen abgegeben werden:

  • Porz: Josefstraße, Kath. Kindergarten St. Josef, 10 bis 12 Uhr.
  • Wahnheide: Sportplatzstraße, Kirche St. Christus König, 10 bis 11.30 Uhr.
  • Zündorf: Burgweg, Pfarrheim St. Mariä Geburt, 9-11 Uhr.

Mit dem Erlös wird das Porzer und Mülheimer Jugendbüro für Arbeit und Beruf gefördert.

Vorsorge von Schlaganfällen: Chefarzt informierte

Online-Vortrag von Chefarzt Dr. Thomas May im Onlinevortrag (Foto: Krankenhaus Porz)

Was passiert bei einem Schlaganfall? Wie können Patienten vorbeugen und wie lassen sich Gefäßverengungen heute schonend behandeln? Darüber informierte Dr. Thomas May, Chefarzt der Gefäßchirurgie im Krankenhaus Porz am Rhein, im Rahmen eines virtuellen Vortrages. Der nächste Online-Vortrag zum Thema Gefäße unter dem Titel „Aortenaneurysma – die tickende Zeitbombe“ findet am Mittwoch, 24. März um 18.00 Uhr statt.

„Kalkablagerungen vermindern nicht nur die Durchblutung, sie können auch zur vollständigen Verstopfung der Gefäße führen und somit zu einem Schlaganfall. Rechtzeitig erkannt, lassen sich Gefäßverengungen gut behandeln und damit kann Schlimmeres verhindert werden“, so der Experte. „Die Vorsorgeuntersuchungen werden mittels Ultraschall durchgeführt und sind für die Patienten nicht belastend.“