Groov-Teiche in Zündorf werden saniert

Die Groov - demnächst noch schöner (Foto: porzerleben.de)

Bauten, Pumpen und Bepflanzung sollen Gewässern mehr Sauerstoff geben.

Die Teiche an der Zündorfer Groov werden voraussichtlich noch in diesem Jahr grundlegend saniert. Dazu hat die Stadt Köln Mittel in Höhe von insgesamt 187.000 Euro bereitgestellt.

Die Sanierung der Gewässer entspricht dem ausdrücklichen Wunsch der Bürgerinnen und Bürger, die die Gewässersituation als bedrohlich empfinden und den biologischen Tod der Teiche verhindern wollen. Im Rahmen des Bürgerhaushaltes hatte der Rat der Stadt Köln im Februar 2009 für die Sanierung Planungsmittel freigegeben. Die Voruntersuchungen führte das Ingenieurbüro für limnologische Konzepte ILKON in städtischem Auftrag durch.

Die vorgesehenen Maßnahmen zielen darauf ab, in den Teichen eine stärkere Wasserbewegung zu erzeugen und damit einen höheren Sauerstoffgehalt zu erreichen. Dazu soll im Bereich des Grundwasserzulaufs der Einlass erhöht und das Wasser über aufgeschüttete Steine einlaufen.

Außerdem soll der Wasserstand des oberen Groov-Teichs mithilfe eines sogenannten „Mönchbauwerks“ um wenige Zentimeter angehoben werden, um dort Oberflächenströmung zu erzeugen. Die Sanierungspläne sehen auch vor, auf dem oberen Teich drei Pumpen zu installieren. Sie wälzen das Wasser in den Randbereichen um. Eine der Pumpen wird mit Solarenergie betrieben.

An der oberen Groov soll darüber hinaus im südlichen Bereich ein Schilf- und Binsengürtel angelegt werden, hinter den mit der Solarpumpe Teichwasser hineinbefördert wird. Im Bereich des Mitteldammes wird ein Bagger das Sediment abbaggern, das durch natürliche Einträge aus dem Rhein und aus der Luft über die Jahre mit Schadstoffen belastet ist.

Von den Maßnahmen verspricht sich die Verwaltung für die nächsten Jahre eine bessere Wasserqualität, wobei hierbei allerdings auch andere Faktoren wie beispielsweise Fischbesatz, Wetterlagen und Überflutungen eine Rolle spielen.

Mit den Sanierungsmaßnahmen soll nach entsprechender Ausschreibung möglichst noch in diesem Jahr begonnen werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte lösen Sie diese Aufgabe: *