Naturschutzgebiet Langeler Auwald?

logoig

Wieder einmal versucht die Verwaltung das Freizeitverhalten unserer Mitmenschen zu reglementieren. 1996 wäre die Wiederinbetriebnahme von „Strandbads Marie“ fast an der Änderung des Landschaftsplans L 20 gescheitert. Mit über 1000 Unterschriften hat die IG damals u.a. bewirkt, dass die beliebte Gaststätte 2006 wieder öffnen konnte. Jetzt sind es Fledermäuse und Wanderfische, die sich in den vergangenen Jahren prächtig entwickelt haben, aber besonders geschützt werden müssen. Dazu muss der Fußballplatz verlegt, einige Wege geändert und die Angelteiche eine Verbindung zum Rhein bekommen. Allerdings darf dann nicht mehr geangelt werden! Man fragt sich, was kommt als Nächstes? Vielleicht muss auch das Wiesenfest verlegt werden, weil aus dem Landschaftsschutzgebiet ein Naturschutzgebiet wurde?

Auf einer Bürgerversammlung am 22. November 2016 kann man dazu ab 18:00 Uhr in der Jakob-Engels-Halle seine Meinung äußern und mit der Verwaltung diskutieren. Alle Langeler und Freunde des „Langeler Lido“ sind willkommen!

Die IG Langel wird über die Versammlung berichten.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte lösen Sie diese Aufgabe: *