Lärmaktionsplan wird fortgeschrieben

Der Lärmaktionsplan der Stadt Köln wird fortgeschrieben. Auf der Basis der Lärmkartierung Mitte 2017 sind alle Straßen, Schienenwege, Großflughäfen und Industrieanlagen berücksichtigt, die deutlichen Umgebungslärm verursachen. In die Lärmaktionsplanung gehen die Bereiche ein, in denen die Auslösewerte für die Aktionsplanung von 70 / 60 dB(A) tags / nachts und die gesundheitsrelevanten Schwellenwerte von 65 / 55 dB(A) überschritten werden.

Straßenlärm in Porz

Unser Kartenausschnitt zeigt als Beispiel das Porzer Zentrum. Gewählt wurde der Straßenverkehrslärm über 24 Stunden. Der Lärm ist farbig markiert: Von Orange [zwischen 55 und 60 dB(A)] bis Blau [über 75 db(A)].Porz ist ja vielfältig betroffen: Durch Straßenverkehrslärm, Fluglärm und Bahnlärm. Besonders belastet vom Straßenverkehr sind in Porz die Hauptstraße von der Steinstraße bis zur Kalstraße, sowie von der Karlstr. bis zur Ankergasse, dann die Schmittgasse und auch die große Kreuzung in Urbach. Dabei hat sich die Belastung seit 2011 nicht geändert. Stärker fällt die Belastung tags und nachts durch die DB-Strecken in Porz-Mitte für die Nachbarschaft aus.Der Flugverkehr spielt übrigens laut Lärmkarten in Porz kaum eine Rolle, obgleich in einer Befragung in ganz Köln sich 45% der Befragten durch Fluglärm gestört fühlen.

Als zukünftige Maßnahmen nennt der Bericht für Porz konkret eine zusätzliche Parkpalette am S-Bahnhof Köln-Porz (2019), Kreisverkehre an den Kreuzungen Humboldtstr./Theodor-Heuss-Str. (2020/21) sowie Friedensstr./Akazienweg (bis 2023) und eine Sanierung der DB-Schallschutzwände in Poll (2012).

Hier folgt eine Hitlisten von Straßenabschnitten in Mio. KFZ/Jahr mit Stand Mitte 2017 (ohne Autobahnen). Auffällig sind die zumeist durchgehend niedrigeren Werte im Vergleich zu 2011:

  •  Hauptstraße, Zündorf bis Porz-Zentrum: 9,5 Mio. KFZ (2011: 9,5 Mio.)
  •  Kölner Straße, zwischen Ensen und Poll (BAB): 9,1 Mio. KFZ (2011: 11,1)
  •  Siegburger Straße, nordwestlich der BAB: 8,7 Mio. KFZ
  •  Steinstraße, Zentrum bis Hochkreuz: 8,7 Mio. KFZ (2011: 10,4)
  •  Kaiserstraße: 5,85 Mio. KFZ (2011: 7,0)
  •  Theodor-Heuss-Str, Finkenberg: 5,8 Mio KFZ (2011: 5,9 Mio)
  •  Waldstraße, Urbach: 5,1 Mio. KFZ (2011: 5,9 Mio.)
  •  Bahnhofstraße, Zentrum: 3,7 Mio. KFZ
  •  Schmittgasse, Zündorf: 3,25 Mio. KFZ

Zudem wurden 2007 für weitere Straßen Werte veröffentlicht, zu denen aber 2011 und 2017 die Fortschreibungen unveröffentlicht blieben:

  • Frankfurter Straße, zwischen Porz und Troisdorf: 10, 9 Mio. KFZ
  • Heumarer Mauspfad, Eil und Heumar: 10,0 Mio. KFZ (auch außerörtlich)
  • Maarhäuser Weg, Gremberghoven: 9,7 Mio. KFZ
  • Hauptstraße, Zentrum: 9,4 Mio. KFZ
  • Grengeler Mauspfad, Grengel und Eil: 9,1 Mio. KFZ (auch außerörtlich)
  • Heidestraße, Wahnheide und Wahn: 7,4 Mio. KFZ
  • St. Sebastianus-Str., Wahn: 7,3 Mio. KFZ
  • Liburer Straße, zwischen Wahner Str. und Kreisverkehr: 7,0 Mio. KFZ

Die Stadt Köln legt vom 19. August 2019 bis 8. September 2019 den aktuellen Entwurf des Lärmaktionsplans beim Umwelt- und Verbraucherschutzamt im Stadthaus Deutz (Gebäude West), Willy-Brandt-Platz 2, öffentlich aus. Der Entwurf der dritten Stufe des Lärmaktionsplans ist im Internet abrufbar.  .

Aber Sie möchten sich sicherlich selber ein Bild von Ihrer direkten Umgebung machen. Das können Sie anhand der Karten der Stadt Köln, oder aber über das Portal des Landes NRW.

  1 Kommentar zu “Lärmaktionsplan wird fortgeschrieben

  1. 8. Juni 2010 um 20:49

    Betreff: Umgebungslärm,es wurde eine wichtige Strasse in Ihrem Bericht vergessen.
    Die Strasse ich ich meine ist der “ Linder Mauspfad “ ( Stoppt die Rasser auf dem Linder Mauspfad )ab Ortseingang Tempo 50 komment aus Richtung Belgische Allee.Besondere Lärmbelästigung in höhe Schilfweg da die Strasse eine Multe bildet.
    Mit besten grüßen ein Anwohner.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte lösen Sie diese Aufgabe: *