Kategorie: Porz

Porz-Themen ohne gesonderte Rubrik: Zum Beispiel Bürgerschaftliches Engagement, Verkehr, Historie, sonstige Ereignisse

Bürgerbeteiligung zu Park-Fläche zwischen Linie 7 und Hochhäusern

Aus den Gestaltungsplänen für die Umgestaltung der Parkplatz-Fläche an der Linie 7 zu einem Park in Porz Mitte ist ein erster Vorentwurf entstanden. Ihn präsentiert das Planungsteam des Amtes für Landschaftspflege und Grünflachen in einer digitalen Veranstaltung am Dienstag, 1. Juni 2021, ab 18 Uhr.

Interessierte können über das städtische Beteiligungsportal www.meinungfuer.koeln die Veranstaltung verfolgen und dabei im Chat Fragen stellen oder Statements abgeben, die dann in der Veranstaltung aufgegriffen werden. Wortbeiträge, die gegebenenfalls aus zeitlichen Gründen nicht live beantwortet werden können, werden im Nachgang schriftlich erläutert.

Bis zum 17. Juni 2021 können weitere Anregungen in einen Briefkasten im Planungsgebiet eingeworfen werden oder Sie senden einfach eine Mail an 67-parkporzmitte@stadt-koeln.de. Zwischen der Siedlung an der Glashüttenstraße und der Stadtbahntrasse der KVB stehen – sehr großzügig gerechnet – 2,5 Hektar zur Verfügung. Die Federführung für das Projekt hat das Amt für Landschaftspflege und Grünflächen der Stadt Köln, in enger Zusammenarbeit mit dem Amt für Kinder, Jugend und Familie und dem Büro für Öffentlichkeitsbeteiligung.

 

Wenig Historisches zu Porz im Internet

Die Zahl der zugänglichen Beiträge zur historischen Geschichte von Porz im Internet haben in den letzten Jahr 2010 eher ab- als zugenommen, entsprechende Websites, sind teilweise schon wieder offline. Daher hat sich porzerleben.de im Mai 2021 entschlossen, ein Porz-Wiki ins Leben zu rufen. Weil das Wiki auf der Basis der Wiki-Software funktioniert, sind seine Einträge über die interne Suche auf porzerleben.de nicht auffindbar, denn diese begrenzt sich auf die WordPress-Einträge auf porzerleben.de. Nutzen Sie bitte daher direkt das Porz-Wiki.

Darüber hinaus gibt es online einige interessante Seiten. Wir beginnen mit einer Übersicht von H. Felder und erfahren von frühesten menschlichen Spuren in Heumar, Grabhügeln im Königsforst, der fränkischen Besiedelung, den Grafen von Berg und dem Hauptgericht in Porz (1286).

porz

Porz – Ansichtskarte von 1905

Der Sprung in die Industrialisierung beginnt in Porz um 1850 durch die Ansiedlung der Seilerei Felten & Guilleaume.  Eisenbahnstrecken und Bahnhöfe entstehen. 1929 gründet sich die Großgemeinde Porz aus 15 Gemeinden. 1951 erfolgt die Ernennung zur Stadt, die mit der Eingemeindung nach Köln am 1.1.1975 endet. Der bisherige Kölner Stadtteil Poll wird nun dem Stadtbezirk Porz zugeordnet, Heumar hingegen ausgegliedert und mit Rath verbunden. 2007 bildet Finkenberg den 16. Porzer Stadtteil und ist zugleich der 86. Stadtteil Kölns.

Porz putzt munter

Auch dieses Jahr plant die Vernetzung der Porzer Bürgervereine und des Bürgervereins Poll sowie der Orts-und Interessengemeinschaften in Anlehnung an die AWB-Aktion „Kölle putzmunter“ eine Aufräumaktion in mehreren Porzer Ortsteilen und Poll unter dem Motto „Porz putzt munter “, und zwar am Samstag, den 20.03.2021.

In Gruppen wird – in im Vorfeld festgelegten Arealen – unter Einhaltung der aktuell gültigen Corona-Vorschriften Unrat und wilder Müll aufgelesen. Der gesammelte Müll wird dann zunächst auf der ausgewiesenen Sammelstelle (Erschließungsstraße des geplanten Gewerbegebietes City Airport Cologne an der Kennedystraße) aufgetürmt, um das Sammelergebnis eindrucksvoll zu präsentieren und damit das Augenmerk der Stadt Köln auf Porz und Poll und die zunehmende Verschmutzung bzw. Vermüllung in den öffentlichen Bereichen zu lenken. In Zusammenarbeit mit der AWB wird der Müll dann noch am selben Tag abgeholt.Das Besondere bei dieser Aktion ist, dass zeitgleich mehrere Porzer Bürgervereine aus verschiedenen Ortsteilen, nämlich Langel, Zündorf, Urbach-Elsdorf, Grengel, Wahn-Wahnheide-Lind, Ensen-Westhoven, Libur, Porz-Mitte sowie Poll und natürlich die entsprechenden Anwohner teilnehmen

So kann Porz in seiner Gesamtheit gegenüber der Stadt Köln dargestellt sowie die Porzer-Solidarität/Gemeinschaft demonstriert werden.

Die Aktion beginnt am 20.03.2021 zwischen 9:00 Uhr und 10:00 Uhr nach Vorgaben der jeweils teilnehmenden Ortsteile und Vereine.

Ab ca. 11:30 Uhr findet der Transport des gesammelten Mülls aus den Ortsteilen an die Sammelstelle statt. Hier wird die AWB bereits vor Ort sein, um das entsprechende Areal auszuweisen.
Für ca.12:00 Uhr ist eine Versammlung aller teilnehmenden Vereine sowie der Anwohner (der verschiedenen Ortsteile) an dieser Stelle geplant.

Absage der Jahreshauptversammlung

Förderkreis Rechtsrheinisches Köln e.V. verschiebt Corona bedingt die für den 11. März 2021 geplante Jahreshauptversammlung in die Vorweihnachtszeit 2021

Sehr geehrte Damen und Herren der Kölner Presse, sehr geehrte Mitglieder, bedingt durch die  Entwicklung der Corona-Pandemie wird unsere – für den 11. März geplante – Jahreshauptversammlung in die Vorweihnachtszeit 2021 verschoben. Dabei bleibt das Vorprogrammangebot sowie die TOPs bestehen. In der letzten Vorstandssitzung – in Form einer Telefonkonferenz – wurde einstimmig beschlossen, dass bis zur nächsten Hauptversammlung Bernd Dahmen als kommissarischer Schriftführer und Jürgen Carl als kommissarischer Schatzmeister fungieren werden.

Die Corona-Pandemie-Regelungen werden weiterhin entscheiden, ob der Rundgang durch das Gremberger Wäldchen am 25. März mit Rolf Wermelskirchen stattfinden kann. Aber unser Heimaträtsel wird planmäßig am 11. März gelüftet: Wo in Deutz ist dieses Foto entstanden?

Foto: Lothar Schaefer