Porz-Mitte: SPD mahnt Zeitplan an

Die SPD-Fraktion in der Bezirksvertretung Porz drängt darauf, in Sachen Neugestaltung der Porzer Mitte die zugesagten Termine einzuhalten. Insbesondere soll die Stadtverwaltung die angekündigten Beschlussentwürfe kurzfristig vorlegen. SPD-Fraktionschef Simon Bujanowski sagte: „Die Neugestaltung der Porzer Mitte ist das Thema Nummer 1 im Jahr 2017. Wir erwarten, dass die Kölner Stadtverwaltung es mit eben dieser Priorität behandelt. Deshalb ist es keinesfalls akzeptabel, dass die seit Anfang Dezember angekündigte Verwaltungsvorlage zur Einrichtung des Beirats immer noch nicht vorliegt. Die Verwaltung muss diese umgehend fertigstellen!“

SPD Fraktionsvize Lutz Tempel ergänzt: „Wir als SPD und als Bezirksvertretung haben unsere Hausaufgaben gemacht: Auf Vorschlag unserer Fraktion haben wir in der letzten Sitzung beschlossen, dass alle für den Beirat benannten Personen per Dinglichkeitsentscheidung bestätigt werden, um nicht bis zur nächsten Sitzung Anfang Februar warten zu müssen. Nun wird womöglich sogar dieser Termin verpasst, obwohl der Beirat dringend benötigt wird, um die weiteren Beschlüsse vo-bereiten zu können. Porz kann es sich nicht leisten, noch mehr Zeit zu verlieren!“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte lösen Sie diese Aufgabe: *