Bündnis Porz-Mitte: Offener Brief und Rücktritt des Sprechers

unbenanntDas Bündnis Porz-Mitte muss sich neu formieren: Reinhard Vogt ist als Sprecher zurückgetreten. In einem Brief an die Mitglieder betont er, weiterhin hinter der Idee des Bündnisses zu stehen. Aber er habe „zwischenzeitlich erlebt, dass starke Eigeninteressen und Parteiengezänk unsere positive, sachbetonte, kompromissbereite und parteineutrale Bündnisarbeit erschweren und stark hemmen.“ Statt gemeinsam in einem Boot in eine Richtung für Porz zu rudern, um ein Bild von Vogt zu benutzen, ist das Thema „Gestaltung Porz-Mitte“ stattdessen aktuell in schweres Fahrwasser geraten und hier hält Vogt sich wohl nicht für den richtigen Kapitän. Der verbliebene engere Vorstand des Bündnisses, Stephan Demmer und Partrick Wiesner, bedauert den Rücktritt und wird das weitere Vorgehen in erweitertem Kreis Anfang der kommenden Woche beraten. Zwischenzeitlich hat der Vorstand einen offenen Brief an die Oberbürgermeisterin Henriette Reker geschrieben.

In diesem Brief gibt der Vorstand seiner Enttäuschung Ausdruck, dass die bisherige Arbeit des Bündnisses weder in die erkennbaren Planungen zur Porzer Innenstadt noch in den geplanten Beirat zur Innenstadtgestaltung angemessen einfließen. Zwei Zitate aus diesem Brief:

Die Argumentation seitens der Planung, hier müsse eine NahversorgungsVollsortimenter in Gebäude 1 untergebracht werden, um eine entsprechende Frequenz zu erhalten und dieser Vollsortimenter benötige eben eine größere Fläche als bisher geplant, das Gebäude 1 müsse mithin größer ausfallen als bisher und der Marktplatz dementsprechend kleiner werden, ist nicht stichhaltig und entspricht auch nicht dem Zentren- und Einzelhandelskonzept der Stadt Köln. (…)
Die geplante Form des Beirats widerspricht den Bemühungen der Stadt Köln, ihre Bürger stärker an Planungsprozessen zu beteiligen. Viele Anliegen werden in dieser Form unberücksichtigt bleiben.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte lösen Sie diese Aufgabe: *