PorzSPD auf Hafenkurs

Einstimmiges Votum für Godorf-Kampagne:

Die Stadtbezirks-Delegierten-Konferenz der Porzer SPD hat sich in der Sitzung am 11.04.2011 einstimmig für eine Kampagne für die Erweiterung des Godorfer Hafens ausgesprochen. Gleichzeitig wurde der elfköpfige Stadtbezirksvorstand gemäß einstimmiger Vorstandsempfehlung von den 26 stimmberechtigten Delegierten gewählt.Neben dem einstimmig wiedergewählten Vorsitzenden Ingo Jureck wurde mit Stellvertreter Dieter Becker und Geschäftsführer Lutz Tempel der geschäftsführende Vorstand im Amt bestätigt. Nach einem ausführlichen und informativen Referat des Pressesprechers der Häfen und Güterverkehr Köln AG (HGK) Dr. Jan Zeese waren die Delegierten davon überzeugt, dass nur mit einem Ausbau des Godorfer Hafens dem prognostizierten Verkehrskollaps auf Kölner Straßen durch Verlagerung der Schwerlastverkehre auf Schiff und Bahn begegnet werden kann. Ausdrücklich befürwortet wurde die Entscheidung der Kölner SPD-Spitze für eine Bürgerbefragung, die für den 10.07.2011 geplant ist und zu der die Porzer SPD eine eigene Kampagne starten will. Dazu der Landtagsabgeordnete und verkehrspolitische Sprecher der SPD Landtagsfraktion Jochen Ott: „Der Umbau des Godorfer Hafens verringert die Verkehrsbelastung auf den Kölner Straßen. Das nutzt den Arbeitnehmern und der Wirtschaft im Einzugsgebiet des Godorfer Hafens, aber auch den Anwohnern in Niehl, Nippes und anderen Stadtteilen, die unter dem zunehmenden Lkw-Verkehr leiden. Deshalb freue ich mich über das eindeutige Votum der Porzer Genossinnen und Genossen zum notwendigen Hafenausbau, aber auch über die breite Zustimmung zu dem von uns gewählten Verfahren der Bürgerbeteiligung.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte lösen Sie diese Aufgabe: *