Aktion „Keine Kurzen für Kurze“

Die Reihe der aktiven Unterstützer und Unterstützerinnen der Kampagne „Keine Kurzen für Kurze“, gemeinsam gegen die Abgabe von Alkohol an Kinder und Jugendliche wird um den Porzer Bezirksbürgermeister Willi Stadoll erweitert. „Kinder und Jugendliche trinken Alkohol nicht nur in der Kölner Innenstadt, sondern auch in Porz“ sagt er und unterstützt deswegen die Kräfte des Bürgeramtes bei der Information der Einzelhändler. „Man kann nicht nur Sanktionen verhängen, sondern man muss auch informieren und die Leute hinweisen“, so Stadoll weiter. Am Samstag, 05.03.2011 wird er in Porz-Wahnheide die Einzelhändler und die Jugendlichen noch mal verstärkt darauf hinweisen, dass der Samstagszug in Wahn und das Feiern im Straßenkarneval auch ohne Alkohol ein jeckes Erlebnis sind. Informationen zur Kampagne finden Sie hier. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte lösen Sie diese Aufgabe: *