Jochen Ott: “Rettung für die Waldschule”

„In der heutigen Sitzung des Finanzausschusses werden wir gemeinsam mit unserem grünen Bündnispartner Mittelkürzungen für die Waldschule Porz ablehnen, und stattdessen in einem gemeinsamen Änderungsantrag den Erhalt der beliebten Einrichtung auf Gut Leidenhausen durch entsprechende Förderbeiträge im Haushalt sicherstellen“, erläutert Jochen Ott die gemeinsame Entscheidung zu den Haushaltsplanberatungen …

MdL Jochen Ott zu den aktuellen Haushaltsplanberatungen im Kölner Stadtrat

„ … Man würde sich an den Kindern versündigen“, hatte der Vorsitzende der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald (SDW) Hermann Remaklus zu den städtischen Kürzungsplänen erklärt und hinzugefügt: „Das wäre ein Unglück für Eltern und Schüler.“

Und genau dies will rot-grün im Kölner Stadtrat nun verhindern.

Jochen Ott: „Die Waldschule, die vom SDW betrieben wird, könnte den Unterricht nicht mehr fortführen, nachdem Heribert Kolvenbach (im Bild mit MdL Jochen Ott) gerade in den Ruhestand getreten ist und dessen Nachfolger nur vorläufig bis Jahresende befristet beschäftigt werden kann. Mit Übernahme der Personalkosten in Höhe von jährlich 60 000 Euro wollen wir den Fortbestand nun weiter gewährleisten.“

Seit 25 Jahren besteht die Einrichtung, und rund 250 000 Kinder haben den Naturkunde-Unterricht von Heribert Kolvenbach genossen. Dabei ist ein Ende der Nachfrage nicht abzusehen, denn bis Ende 2012 ist der Unterricht bereits ausgebucht …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte lösen Sie diese Aufgabe: *