Junge Union mit neuem Vorstand

Foto: JU (v. l. n. r.) Simon Richrath, Thorsten Frenser, Christian Gréus.

Die Junge Union (JU) Porz hat einen neuen Vorstand gewählt. Einstimmig wurde Thorsten Frenser von der Generalversammlung als Vorsitzender bestätigt, es ist seine vierte Amtszeit. Seine Stellvertreter sind Christian Gréus und Simon Richrath. Komplettiert wird der Vorstand durch die Beisitzer Marc-Oliver Hartmann, Thomas Matenaers, Marvin Ludwig, Roman Kautz, Patrick Peters, Niko Daglis, Frank Spahlholz und Florian Braun, MdL.

„Wir haben in den letzten Jahren schon vieles für Porz bewegen können. Mein Anspruch ist daher auch weiterhin, eine prägende Stimme in der Porzer Politik zu sein und dabei den berechtigten Forderungen der Jugend Gehör zu verschaffen.“ sagte Frenser. Schaue man sich die derzeitigen politischen Diskussionen in Porz genauer an, würde schnell deutlich, dass gerade bei den großen Themen wie Verkehr oder Bauen der langfristige Blick der Jugend nicht ignoriert werden dürfe.

„Für uns ist nicht nur wichtig, wie sich Porz in den nächsten fünf Jahren entwickelt, sondern wir wollen heute den Grundstein dafür legen, wie der Stadtbezirk sich auch darüber hinaus präsentiert“, machte Frenser in seiner Bewerbungsrede deutlich. “ Das heißt, wir brauchen eine nachhaltige und effiziente Verkehrsinfrastruktur, mehr und günstigen Wohnraum und einen Ausbau der Bildungs- und Freizeitangebote für Jugendliche, um die Attraktivität von Porz noch weiter zu steigern.“

Zuletzt dankte Frenser noch den Vorstandsmitgliedern, die mit dieser Wahl aus ihren Ämtern ausschieden. „Unser Erfolg wurde und wird von vielen Schultern gemeinsam getragen“, erklärte er. „Ohne ein so großartiges Team wäre all das nicht möglich gewesen.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte lösen Sie diese Aufgabe: *