Porz hat gewählt (3) – Ergebnisse nach Stadtteilen

Als letzter Teil unserer kleinen Wahlanalyse zeigen wir hier die Stimmenanteile nach den Porzer Stadtteilen. Die Stadtteile gehörten bei der Wahl zum Wahlkreis Köln I, zusammen mit anderen rechtsrheinischen Bezirken ab einer Linie etwa südlich der Höhe der A4 und einem nördlichen Teil der Kölner Innenstadt. Auffällig zunächst: Im Stadtbezirk Porz lag die Wahlbeteiligung um etwa vier Prozentpunkte unter dem Kölner Gesamtdurchschnitt von 75,85 Prozent. Wir betrachten folgend nur die Zweitstimmen, weil diese das Verhältnis der Parteien im Bundestag festlegen. Im Bezirk Porz haben im Vergleich zum Kölner Durchschnitt CDU und SPD jeweils etwa drei Prozent mehr erzielt, die AfD 3,7 Prozent mehr, die FDP ein Prozent weniger, DIE LINKE 3,2 Prozent weniger und die GRÜNEN 5,6 Prozent weniger. Betrachtet man die Porzer Stadtteile, so unterscheiden sich die Ergebnisse erheblich. Die Wahlbeteiligung ist in Libur mit 80,82% am stärksten, auch Langel und Zündorf kommen über 79%. Ganz anders verhalten sich die Wähler in Gremberghoven mit 56,43% und in Finkenberg mit 57,55% Wahlbeteiligung. Eine Tabelle mit den Prozentwerten der Parteien finden Sie am Ende dieses Artikels.

  • Die CDU ist nur in zwei Stadtteilen (Gremberghoven, Urbach) nicht stärkste Kraft geworden. Ihr bestes Ergebnis sind 42,19% in Libur, ihr schwächstes 20,11% in Gremberghoven.
  • Die SPD hat ihr stärkstes Ergebnis mit 31,95% in Gremberghoven, ihr schwächstes mit 18,98% in Libur.  Der gescheitere SPD-Kandidat Martin Dörmann hat zudem in Finkenberg, Lind und Porz-Zentrum mehr Erststimmen erhalten als der CDU-Wahlkreisgewinner Karsten Möring.
  • Die FDP hat wohl viele ihrer früheren Wähler wieder zurückgewinnen können. Ihr bestes Ergebnis sind 15,81% in Westhoven, ihr schwächstes lediglich 6,7% in Gremberghoven.
  • Die GRÜNEN haben in Porz einen schweren Stand. Hochburg ist Poll mit 12,29%, in Gremberghoven verfehlen sie mit 4,99% die magische Marke 5 Prozent. In zehn Porzer Stadtteilen landen die GRÜNEN auf dem letzten Platz unter den kleineren Parteien.
  • DIE LINKE erreicht in Gremberghoven 12,27%. Auch in Finkenberg und Porz-Zentrum liegt ihr Anteil über 10 Prozent. Hingegen erhält sie in Libur nur von 4,67% der Wähler ihre Stimmen.
  • Schließlich die AfD. Im Mittel kommt sie in Köln auf 8,87%. Insgesamt erreichen oder übersteigen ihre Ergebnisse in 12 Stadtteilen die 10-Prozent-Marke. Hochburgen in Porz sind mit Abstand Finkenberg (16,82%) und Gremberghoven (16,55%), gefolgt vom Grengel (14,15%). Selbst der niedrigste Wert in Poll (7,72%) liegt leicht über dem Kölner Schnitt. Das höchste Kölner Ergebnis erzielte die AfD mit 24,81 Prozent im Wahlbezirk 71602 Bürgerzentrum Finkenberg. Sie ist hier die stärkste Partei vor CDU und SPD.

Es folgt die Tabelle mit allen Zweitstimmen-Ergebnissen der genannten Parteien:

Zweitstimmen in ProzentCDUSPDFDPGRÜNEDIE LINKEAfD
Bundestagswahl 2017
Köln26,3823,013,7913,5511,477,25
Wahlkreis Köln I26,3824,2813,0311,411,28,87
Stadtbezirk Porz29,3626,0212,837,958,2710,97
Eil31,4126,9112,226,267,2311,62
Elsdorf31,8427,0213,236,056,959,98
Ensen27,5625,5613,718,869,1810,33
Finkenberg28,324,988,965,5210,4416,82
Gremberghoven20,1131,956,74,9912,2716,55
Grengel27,7526,3613,485,467,9314,15
Langel33,7225,2914,427,576,378,76
Libur42,1918,9814,457,34,6710,22
Lind29,3427,7113,36,057,1511,36
Poll28,7425,9211,8412,299,247,72
Porz Zentrum27,2626,6510,717,810,8711,26
Urbach27,3529,0611,596,497,4513,02
Wahn29,3924,0313,948,127,7312,73
Wahnheide28,7326,8113,445,757,7512,73
Westhoven29,3322,3515,819,799,189,44
Zündorf32,4324,814,758,976,658,95

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte lösen Sie diese Aufgabe: *