Bundestagswahl 2017 – Porz hat gewählt (1)

Ergebnisse für Köln

Die allgemeinen Wahlergebnisse zur Bundestagswahl sind Ihnen hinreichen bekannt – Verluste von CDU/CSU und SPD, leichte Gewinne von GRÜNE und DIE LINKE, die FDP zweistellig wieder dabei und die AfD zweistellig mit dem höchsten Ergebnis der kleineren Parteien. In Köln stellen sich die Zahlen hingegen wie folgt dar:

Im Vergleich zum Bundesergebnis erhält die CDU (-6,6%) deutlich weniger Stimmen, die SPD (+2,5 %) etwas mehr. FDP (+3,1 %) und GRÜNE (+4,4 %) sind deutlich stärker, auch DIE LINKE (+2,6%), während die AfD in Köln nur 7,2 (-5,4) Prozent der Stimmen erzielt.

 

Die Verluste fallen in Köln für SPD und CDU mit -6,8 bzw. -6,6 Prozent ähnlich hoch aus. Die GRÜNEN stagnieren mit sehr geringen Verlusten (-0,5 %). Die FDP erholt sich in Köln kräftig (+7,8 %), DIE LINKE legt deutlich zu (+3,4 %). Etwas höher sind die Zugewinne der AfD (+3,7 %).

Von 732.816 Kölner Wahlberechtigten sind 75,8 Prozent zur Wahl gegangen, dabei haben zwei von fünf Personen ihre Stimme per Briefwahl abgegeben. Die Prozentzahl der Wahlbeteiligung ist allerdings ein Durchschnittswert über alle Stadtteile. Tatsächlich lag sie in vier Stadtteilen unter 60 Prozent und in sechs Stadtteilen über 85 Prozent. Doch dazu mehr im zweiten Teil.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte lösen Sie diese Aufgabe: *