Bündnis Porz-Mitte wählt einstimmig neuen Vorsitzenden und Beiratsmitglieder

planungsgebietDas Porzer Bürgerbündnis „Porz-Mitte: Jetzt anpacken!“ hat auf einer erweiterten Vorstandssitzung einen neuen Vorsitzenden gewählt und seine  drei Vertretern für den Beirat Porz-Mitte bestimmt. Neuer Vorsitzender des Vorstandes ist Karl-Heinz Tillmann, bisher Geschäftsführer. Er wird auch die Funktionen des Pressesprechers übernehmen. Als Stellvertretende Vorsitzende werden die bisherigen Sprecher Stephan Demmer und Patrick Wiesner einstimmig bestätigt
In den Beirat der Stadt Köln beruft das Bündnis neben Karl-Heinz Tillmann den Sprecher des Arbeitskreises „Verkehr“, Jürgen Breuer sowie den Sprecher des Arbeitskreises „Gesamtporzer“, Dr. Klaus Schäfer.Alle Beschlüsse erfolgten einstimmig.
„Wir wollen „Porz-City jenseits politischer Querelen und daher an einem Strang und jetzt auch in eine Richtung ziehen!“, so der Anspruch des neu aufgestellten Bündnisses, das inzwischen rund 300 Mitlgieder hat. Im Beirat setzt das Bündnis neben den eigenen drei Beiratssitzen auf die Stimmen der weiteren vertretenen politisch Unabhängigen, die man gegen Partei- und für Porz auch gegen die Stadtinteressen im Beirat verbünden will.

Zu diesem Zweck wurde ein verabredeter Fahrplan für neue Verhandlungen mit „moderne stadt“ über offene Punkte sowie die weitergehende Bürgerinformation bei einer nächster Gesamtmitglieder-Versammlung im November beschlossen.

„Wir werden sehen, wie die Stadtführung mit dem Porzer Anspruch umgeht und verkünden unsere Bereitschaft zu ernsthaftem Engagement für die Porzer Innenstadt. Die Stadt bleibt gefordert, den Bürgerwillen zu akzeptieren und endlich Vertrauen bei den Porzer Bürgerinnen und Bürgern zurück zu gewinnen. Dazu wird die Vernetzung mit allen unabhängigen, nicht-politisch entsandten Vertretern im Beirat für Porz-Mitte von uns für wichtig erachtet“, so der neue Vorstandsvorsitzende Tillmann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte lösen Sie diese Aufgabe: *