Flughafen plant verschiedene Erweiterungen

flughafen

Pressefoto Flughafen Köln/Bonn

Erstmals veranstaltet der Flughafen Köln/Bonn im Februar 2016 drei Informationsveranstaltungen zu geplanten Flughafenerweiterungen. In frühren Jahren wurden sämtliche Erweiterungen ohne Planfeststellungsverfahren einfach vorgenommen und vom Landesverkehrsministerium NRW poisitv beschieden. Doch im Dezember 2014 gab das Bundesverwaltungsgericht den Klagen von zwei Flughafen-Anwohnern Recht und untersagte dem Flughafen die Nutzung des Vorfeld-Teilstücks für den Flugbetrieb bis zum Abschluss eines luftrechtlichen Zulassungsverfahrens.Die sechs Parkpositionen waren bereits 2007 fertiggetellt worden.

In einer Pressemitteilung vom Mai 2015 kündigte der Flughafen an, den Antrag auf Durchführung des Planfeststellungsverfahrens für das Vorfeld A beim NRW-Verkehrsministerium Mitte 2016 einreichen zu wollen. Doch nun hat der Flughafen den Verfahrensinhalt kräftig erweitert. Es geht neben der Inbetriebnahme der Erweiterung des Vorfelds A jetzt zudem um

  1. einen Verbindungsbau zwischen Terminal 1 und Terminal 2
  2. ein Flughafenhotel mit Konferenzeinrichtungen
  3. die Erweiterung des CBCC-Cargo Centers um ein zusätzliches Frachtgebäude
  4. die Nutzungskonkretisierung im Bereich des Frachtriegels durch einen Plan baulicher Anlagen
  5. den Ersatzneubau Parkhaus P1

und weitere Maßnahmen.

Für Porz findet die entsprechende Informationsveranstaltung am Mittwoch, den 17. Februar im Bürgerzentrum Engelshof, Oberstraße 96, Ensen, um 18 Uhr statt.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte lösen Sie diese Aufgabe: *