„Beste Bildung, Heuschrecken und Enteignung“

NRW-Landtagswahlkampf:

In Köln-Porz hat der Landtagswahlkampf längst begonnen: Kein Wunder, denn ausgerechnet hier treffen die beiden Kölner Parteivorsitzenden von SPD und CDU direkt aufeinander, weil beide den Porz/Poller und Brück-Merheimer Wahlkreis für sich gewinnen wollen. Jochen Ott, SPD-Chef und immerhin Stellvertretender Landesvorsitzende der NRWSPD ist siegesicher, seinem Kontrahenten Jürgen Hollstein den Wahlkreis „abzunehmen“:

„Ich werde diesen Wahlkreis direkt gewinnen, und wir gehen mit einem starken Team und den besseren Konzepten in den Wahlkampf“, so Jochen Ott jetzt bei einem Empfang im Porzer Bezirksrathaus.  

MdB Martin Dörmann mit dem Landtagskandidaten Jochen Ott

Beim Porzer Neujahrsempfang 2010 mit Hannelore Kraft im Bezirksrathaus am 21. Januar erläuterte der Porzer Landtagskandidat Jochen Ott seine Schwerpunktthemen für den NRW-Wahlkampf. Er will an seinem Geburtstag am 09. Mai bei der Landtagswahl seinen Porzer Wahlkreis direkt gewinnen, um mit Hannelore Kraft die „schwarz-gelbe Chaosregierung in NRW abzulösen“.

Dabei ging er im Rahmen einer Talkrunde auf sein Verständnis von Chancengleichheit in der Bildung, Auswüchse durch „Heuschrecken“ und die Frage der möglichen Enteignung verwahrloster Wohnungsbestände auf Basis der grundgesetzlichen Eigentumsverpflichtung ein. Sehen Sie hier Ausschnitte aus der Podiumsdiskussion im Film (Quelle: www.jochen-ott.de):

BesteBildung, Heuschrecken und Enteignung

https://www.youtube.com/watch?v=mH5JYBqLF54

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte lösen Sie diese Aufgabe: *