„Gemeinsam sind wir stark – für Porz!“

IMG_6776Reichlich Bürgerfragen „Rund um Porz“, die der Bürgerverein Porz-Mitte an die Porzer Politik richtet standen in der heutigen Bürgersprechstunde im Porzer Brauhaus Bergerstraße auf der Tagesordnung. MdL Jochen Ott, frischgekürter OB-Kandidat der SPD stellte sich nicht nur den Fragen, sondern er selbst hatte den Dialog mit der Gemeinschaft der Porzer Bürgervereine mit rund 1.500 Mitgliedern sogar gesucht und angeregt.Sigrid Alt, 1. Vorsitzende des engagierten Bürgervereins Porz-Mitte (Bildmitte) hatte das Angebot des Oberbürgermeisterkandidaten gerne angenommen und alle Mitglieder und Porzer Bürgerinnen und Bürger kurzum zu einer Bürgersprechstunde mit Ratsmitglied Ott eingeladen.

Hertie, Innenstadtbelebung, Ufermauer und -treppe/Zeitplanung, Ärgernis Bauzäune, Bürgerbeteiligung, Zusammenarbeit mit Bürgervereinen, Infrastrukturverbesserung, Wohnungsbau, Bildungszentrum und Zukunft des Vereinswesens standen heute auf der Tagesordnung des Bürgervereins Porz-Mitte im Brauhaus Bergerstraße.

IMG_6777

Und Jochen Ott, MdL und OB-Kandidat der SPD stand knapp 2 Stunden Rede und Antwort. Dabei überzeugte er durch sehr hohe Sachkenntnis der Porzer Problemstellungen. Rund 50 Gäste des Informationsabends zeigten sich zuletzt sehr zufrieden mit dem Kooperations- und Unterstützungsangebot des Sozialdemokraten, der neue Strukturen und Verfahrensabläufe in der Verwaltung schaffen will, um Prozesse zu beschleunigen und die Bürgerinnen und Bürger an der Entwicklung der Porzer Innenstadt aktiv zu beteiligen.
„Gemeinsam sind wir stark – für Porz“, fasste Bürgervereinsvorsitzende Sigrid Alt das Ergebnis des informativen Treffens am Schluss zusammen und rief alle zur Teilnahme am Bürgerworkshop zur Umsetzung der Machbarkeitsstudie Porz-Mitte am 26. März im Porzer Rathaus auf. Hier sollen die Bürgerwünsche in die weiteren Umsetzungsschritte einfließen ….

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte lösen Sie diese Aufgabe: *