Verbesserung der Verkehrssituation in ZÜNDORF

Fährbetrieb als Entlastung gefordert

Die CDU Zündorf-Langel veranlasst einen Antrag auf „Prüfung der Möglichkeit eines Fährbetriebes (Personen/KFZ) in Höhe von Köln-Porz/Zündorf-Süd, insbesondere im Bereich der sog. Nato-Rampe“, welcher in der Sitzung der Bezirksvertretung Porz am 20.11.2014 beschlossen werden soll.
Anne Henk-Hollstein, Ratsmitglied, dazu: “ Die Verkehrssituation entlang des Rheines von und aus Richtung Innenstadt verschärft sich immer mehr. Besonders zu Zeiten des Berufsverkehrs stauen sich die Fahrzeuge von Porz-Mitte bis durch Zündorf. Entlastung könnte hier ein Fährbetrieb nach Sürth bringen welcher sich z.B. relativ einfach im Bereich der bestehenden Nato-Rampe in Zündorf-Süd einrichten ließe.“ „Neben Fußgängern und Radfahrern könnten so auch KFZ auf kurzem Weg, preisgünstig den Stau umfahren. Eine Entlastung von Zündorf wird immer dringender“, ergänzt Thomas Werner, Ortsverbandsvorsitzender der CDU.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte lösen Sie diese Aufgabe: *