Planungskonzept für 135 Wohnungen in Elsdorf wird vorgestellt

Am Donnerstag den 16. Januar 2014 haben Elsdorfer Bürger die Gelegenheit, mehr über den geplanten Wohnungsbau in Elsdorf zu erfahren. Eine rund 42.000 Quadratmeter große Fläche im Stadtteil Porz-Elsdorf soll hierfür bereitgestellt werden. Die 135 Wohneinheiten sollen überwiegend als Geschosswohnungen im öffentlich-geförderten Wohnungsbau entstehen. Rund 59 Wohneinheiten sind in Einzel-, Doppel- oder Reihenhäusern mit bis zu zweigeschossiger Bauweise geplant.

Das Areal grenzt im Norden unmittelbar an die Friedensstraße und im Westen an das Wohngebiet „Tiergartenstraße“ (einschließlich des an der Friedensstraße liegenden Verbrauchermarktes), im Süden und Osten liegen landwirtschaftliche Nutzflächen. Die Flächen befinden sich zum Teil in städtischem und zum Teil in privatem Eigentum.

Die bis zu viergeschossigen Gebäude für den Geschosswohnungsbau sollen weitgehend in geschlossener Bauweise entlang der Friedensstraße realisiert werden. Weitere Gebäude im Geschosswohnungsbau bilden den Abschluss am östlichen Rand des Neubaugebietes. Die Einfamilienhäuser liegen im Innenbereich in südlicher und westlicher Richtung. Die Erschließung erfolgt von der Friedensstraße aus. Den Abschluss des Neubaugebietes zu den Ackerflächen sollen Grünzüge bilden.

Das städtebauliche Planungskonzept wird am Donnerstag, 16. Januar 2014, 19 Uhr, in der katholischen Grundschule in der Kupfergasse 31, 51145 Köln-Porz/Urbach, öffentlich vorgestellt. Alle Bürgerinnen und Bürger sind herzlich eingeladen, daran teilzunehmen. Sie können mit den Planern und Vertretern der Verwaltung über das Vorhaben diskutieren, weitere Hinweise zur Planung geben und Vorschläge machen.

Schriftliche Stellungnahmen können bis einschließlich 24. Januar 2014, an den Bezirksbürgermeister des Stadtbezirks Porz, Willi Stadoll, Friedrich-Ebert-Ufer 64-70, 51143 Köln, gerichtet werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte lösen Sie diese Aufgabe: *