Müll und Straßenreinigung sollen 2014 billiger werden

Die Kölner Haushalte können im kommenden Jahr mit sinkenden Abfall- und Straßenreinigungsgebühren rechnen. Die Verwaltung legt dem Betriebsausschuss Abfallwirtschaft am 5. Dezember 2013 den Vorschlag zur Senkung der Hausmüllgebühren um 0,37 Prozent und der Straßenreinigungsgebühren um 1,17 Prozent ab dem Jahr 2014 vor. Der Rat könnte die Gebührensenkung noch in seiner Dezember-Sitzung beschließen

Ein wesentlicher Grund für die aktuelle Senkung der Abfallgebühren liegt darin, dass aufgrund des Hausmüllrückganges in der Vergangenheit für 2014 prognostiziert wird, dass 10.500 Tonnen weniger Hausmüll zur Kölner Müllverbrennungsanlage gebracht werden. Das Verbrennungsentgelt pro Tonne Hausmüll steigt gegenüber 2013 lediglich um 1,60 Euro (122,73 statt 121,13 Euro netto).

Wesentlicher Grund für die Senkung der Straßenreinigungsgebühren für das Jahr 2014 ist eine Gebührenüberdeckung aus den Vorjahren – sie wird nun dem Gebührenzahler gutgeschrieben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte lösen Sie diese Aufgabe: *