CDU entsetzt über die Untätigkeit der Verwaltung

Zukunft des Geschäftszentrums in Gremberghoven ungewiss.

Die Einkaufsmöglichkeiten im Geschäftszentrum Gremberghoven sind seit Jahren unzureichend. Die dringend notwendigen Waren des täglichen Bedarfs werden nicht ausreichend angeboten.

Die CDU in Porz ist verärgert darüber, dass nur unzureichende Bestrebungen seitens der Verwaltung zu erkennen sind, die zu einer Verbesserung der Situation führen könnten. In der letzten BV-Sitzung hat die CDU-Fraktion daher noch mal den aktuellen Sachstand erfragt: Eine zufriedenstellende Antwort wurde nicht geliefert. Für Schwierigkeiten würde bereits der bauliche Zustand der Immobilie sorgen. Das Problem sei bekannt, hier sei bisher keine Lösung gefunden worden. Zur Sicherung der Versorgung sei ein rollender Supermarkt installiert worden, außerdem habe die Stadt mit den Expansionsabteilungen diverser Lebensmittelbetriebe Kontakt aufgenommen.

„Wir wollen für unsere Bürger ein lebenswertes Veedel erhalten. Hierzu gehört auch die fußläufige Versorgung mit den Lebensmitteln für den täglichen Bedarf. Die Untätigkeit der Verwaltung in dieser wichtigen Angelegenheit sorgt bei uns für Unverständnis“, so Ratsherr Henk van Benthem, Vorsitzender der CDU Porz. Es könne an dieser Stelle nicht sein, dass ein rollender Supermarkt als echte Alternative angeboten werde. Dies sei zwar durchaus eine Übergangslösung, die Stadt müsse nun aber aktiv werden und ernsthafte Ideen für eine dauerhafte Lösung anbieten.Henk van Benthem Vorsitzender des CDU Stadtbezirks

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte lösen Sie diese Aufgabe: *