Einstimmige Sache: Christian Joisten wiedergewählt

jhv stadoll 2013

Bürgermeister und Sitzungsleiter: Willi Stadoll referierte im SPD-Ortsverein Wahn, Wahnheide, Lind, Libur (2. v. lks.)

Sozialdemokraten wollen noch zulegen

„Mit über 65 Einzelveranstaltungen – ohne sonstige Repräsentationstermine – hatten wir als Vorstand des SPD-Ortsvereins Wahn, Wahnheide, Lind, Libur in den letzten beiden Jahren ein großes Arbeitsprogramm vorzuweisen, das wir mit Blick auf die bevorstehenden Bundestags- und Kommunalwahlen in den nächsten Jahren nochmals steigern wollen“, versprach Vorsitzender Christian Joisten der Mitgliederversammlung, die jetzt in der Gaststätte Bonerath zur Neuwahl des Vorstandes zusammentraf.

Als Gastredner und Sitzungsleiter wurde Bezirksbürgermeister Willi Stadoll begrüßt, dessen Amtsvorgänger Hans-Gerd Ervens zu den Stimmberechtigten zählte.

Mit großem Zuspruch wurde der Rechenschaftsbericht diskutiert und die Entlastung des Vorstandes einstimmig erteilt. Und auch bei der Vorstands- und Delegierten-Neuwahl – jeweils ohne Gegenstimmen – zeigte sich die Versammlung geschlossen:

Die Mitglieder wählten Joisten wieder zum Vorsitzenden, Marion Tillmann und Christoph Weitzel erneut als dessen Stellvertreter/in, Hans Dieter Metzen wurde als Kassierer bestätigt. Neuer Schriftführer wurde Wolfgang Tschiersky, dessen Vorgänger Karl-Heinz Tillmann fast 20 Jahre für das Schriftliche zuständig war. Als einstimmig gewählter Beisitzer bleibt Tillmann weiterhin für die Pressearbeit verantwortlich. Mit Anette Gebbert, Max Dieter Hingst, Hans Krahforst und Moritz Metzen wurden die weiteren Beisitzer bestätigt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte lösen Sie diese Aufgabe: *