Beleuchtung an Fußgängerbrücke in Köln-Porz/Eil wird saniert

Instandsetzung nach Vandalismusschaden erfolgt Anfang des nächsten Jahres

Die durch Vandalismus zerstörte Beleuchtung der Fußgängerbrücke an der Heumarer Straße in Köln-Porz/Eil wird erneuert. Die Einzelheiten dazu hat die Stadt Köln nun mit der RheinEnergie AG abgestimmt. Die Instandsetzung soll, abhängig von den Witterungsverhältnissen, zu Beginn des neuen Jahres erfolgen. Die Kosten liegen voraussichtlich bei rund 8.000 Euro und werden von der Stadt Köln übernommen.

Seit Oktober dieses Jahres ist der Weg über die Brücke nicht mehr beleuchtet. Die Brücke verbindet zwei größere Wohngebiete auf beiden Seiten der Bundesautobahn 59 und wird von vielen Passanten, oft auch von Kindern, genutzt. Nach der Zerstörung musste die Rheinenergie die im Brückengeländer montierte Beleuchtung komplett außer Betrieb nehmen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte lösen Sie diese Aufgabe: *