CDU möchte Verwaltungspläne für Denkmal wissen

Das denkmalgeschützte Haus Ecke Hauptstr./Poststr. (ehemals Frisör Albäät) in städtischem Besitz, verfällt immer weiter. Vor Karneval wurde dort ein Gerüst entlang des öffentlichen Gehweges aufgestellt.

Thomas Werner, Fraktionsvorsitzender der CDU, stellt fest: „Obwohl die Pflicht zum Erhalt solcher Gebäude rechtlich eindeutig verankert ist wird seitens der Verwaltung seit Jahren offenbar nichts nachhaltiges unternommen.“  Die CDU-Fraktion stellt deshalb in der Sitzung der Bezirksvertretung am 28. Februar 2012 eine Dringlichkeitsanfrage mit folgenden Punkten:

  1. Was war der Anlass für die Aufstellung dieses Gerüstes, waren Bürger gefährdet?
  2. Was wird die Verwaltung weiterhin kurzfristig unternehmen, bzw. was ist langfristig für das Gebäude geplant?

Thomas Werner ergänzt: „Durch den weiteren Verfall des Gebäudes werden möglicherweise Fakten geschaffen welche in einem Abriss münden könnten. Den Porzer Bürgern ginge damit ein erhaltenswertes Jugendstilgebäude und ein Stück Geschichte verloren. Die CDU macht sich für den Erhalt stark.“

  1 Kommentar zu “CDU möchte Verwaltungspläne für Denkmal wissen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte lösen Sie diese Aufgabe: *