Porzer werden solidarisch

Nach der erfolgreichen „Porz putzt munter“-Aktion im Juli 2016 hat die Vernetzung der Porzer Orts- und Bürgervereine auch dieses Jahr zu einer großflächig angelegten Aktion aufgerufen.

Die diesjährige „Porz putzt munter“-Aktion (in Anlehnung an „Kölle putzmunter“) fand am Samstag, dem 06.05.2017 statt.

Im gesamten Stadtgebiet Porz kamen eine überwältigende Anzahl von Bürgerinnen und Bürger der teilnehmenden Ortsteile (Elsdorf, Ensen, Gremberghoven, Grengel, Langel, Lind, Libur, Poll, Urbach, Wahn, Wahnheide, Westhoven und Zündorf) der Einladung nach.

Insbesondere junge Familien und Mütter mit Kindern waren unterwegs, um den Unrat von den öffentlichen Straßen, Plätzen und Grünanlagen zu sammeln. So kamen neben unzähligen orangefarbenen Müllsäcken, die die AWB, ebenso wie Handschuhe und Warnwesten, im Vorfeld der Aktion zur Verfügung gestellt hatte, auch ein Sammelsurium von Einzelteilen, wie Autoreifen, Motorradteilen und vielem mehr, was nicht in die Umwelt gehört, zusammen, die die AWB noch am selben Tag von dem Sammelplatz an der Erschließungsstraße im Gewerbegebiet Airport City Cologne abgefahren hat. Die Porzer Orts- und Bürgervereine und der Bürgerverein Poll haben sich intensiver vernetzt, um für Porz in seiner Gesamtheit mehr erreichen zu können.

Mit dieser erneuten gemeinschaftlichen Aktion der am Samstag beteiligten Orts- und Bürgervereine aus Porz und Poll soll Porz gegenüber der Stadt Köln betont Stärke und Gemeinsamkeit demonstrieren.

Hans Baedorf, 1. Vorsitzender des Bürgervereins Zündorf e.V., zeigte sich sehr erfreut, wie wichtig den Porzern ihre „Veedel“ sind und wie sehr sie sich mit Porz identifizieren.„Wir werden auch in Zukunft weitere derartige gemeinschaftliche Aktionen von den vernetzten Gemeinschaft der Orts- und Bürgervereine für den Stadtbezirk 7 planen“, sagt er.

Auch Simin Fakhim, 1.Vorsitzende des Urbacher Bürgervereins e.V., war sichtlich beeindruckt vom Erfolg dieser Aktion. „Wir haben deutlich bewiesen, dass Solidarität in unserem Stadtteil groß geschrieben wird, denn mit so vielen engagierten Teilnehmern, die ihre Freizeit an einem Samstagvormittag opfern und gut gelaunt Müll sammeln, hätten wir niemals gerechnet“.

Nach der Müllsammelaktion ging es zum gemütlichen Teil der Veranstaltung über. Es gab gegrillte Würstchen und kühle Getränke und viele gute Gespräche.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte lösen Sie diese Aufgabe: *