Monat: Juni 2019

Mitgliederversammlung beim Bürgerverein Porz-Langel e.V. am 27. Juni 2019

Nachdem die Sitzungsleiterin die Anwesenden um 19.45 Uhr zur diesjährigen Mitgliederversammlung begrüßt hatte, bat sie um eine Schweigeminute für das kürzlich verstorbene langjährige Mitglied Anton Henk.

Im Laufe der Versammlung informierte sie über die Bemühungen zu wichtigen Themen, denen sich der Verein angenommen hatte. Dies waren u.a. „Auengewässer“, „BVH Langeler Berg, Querung Loorweg und An der Mühle“, „Verkehrssituation innerhalb Langel mit Verteilung eines Fragebogens an die örtlichen Kitas und die KGS“, „weitere Kita für Langel“, „Zügigkeitserweiterung der KGS“ und „neue Schadstoff-Meßstellen“. Eine ausführliche Aktivitätenliste lag bereit und konnte mitgenommen werden.

4. Pflegetag in Porz-Langel

Wieder einmal war es soweit. Mit entsprechenden Geräten ausgerüstet, waren fleißige Mitstreiter dabei,

Wildkräuter, Blütenblätter und heruntergefallenes Geäst in Mülltüten zu sammeln, damit die AWB in der nächsten Woche acht Tüten entsorgen können.

Wir sagen DANKE.

Klassenstreicher-Konzert der GGS Hauptstraße

Großzügige Spende des Flughafen KölnBonn

klassenstreicher 01Wir haben uns sehr gefreut, dass Alexander Weise, Pressesprecher Flughafen KölnBonn, unserer Einladung zum diesjährigen Klassenstreicherkonzert der Schule im Herzen von Porz gefolgt ist. So konnten wir gemeinsam unseren Scheck über € 1.900 für eine neue Probenbühne und € 600 für die Übermittagsbetreuung offiziell überreichen.

Weil bislang nur ein Klassenzimmer für die Klassenstreicher genutzt werden konnte, bat der Förderverein der GGS Porz Hauptstraße um unsere Unterstützung für eine Probenbühne, damit die Musizierenden unter lebensnahen Bedingungen ihre Instrumente bedienen können.

Gemeinsam haben wir uns von der Geschichte „Im Garten der Pusteblumen“ und der passenden Musik mit der ganz besondere Atmosphäre verzaubern lassen. Immer wieder sind wir begeistert, dass die Kinder der 2. und 3. Schuljahre aus so vielen unterschiedlichen Nationen kreatives und spielorientiertes Können zeigen und als Höhepunkt das Konzert aufführen.

Die Veedel verschönern

Finkenberg, Gremberghoven und Teile von Eil gehören zu einer Fläche, die von der Stadt Köln als „Sozialraum Köln-Ost“ gefasst werden. Für diesen Bereich wurden im März Aktionsideen für gute Nachbarschaft gesammelt. Inzwischen hat die Stadtverwaltung ihre Realisierung geprüft.

Am 2. Juli sollen in Finkenberg im ehemaliger Kik-Markt auf dem Platz der Kulturen, Konrad-Adenauer-Straße 56-66, zwischen 18 und 20 Uhr Teams interessierter Bürger gebildet werden, die sich an die Umsetzung der Ideen wagen. Elf Aktionsideen stehen dafür zur Auswahl, u.a.:

  • den Platz der Kulturen verschönern
  • Feste zum Austausch in der Nachbarschaft organisieren
  • Bäume und Blumen im öffentlichen Raum pflanzen
  • Sensibilisierungsaktionen für mehr Sauberkeit durchführen
  • Spiel- und Sportplätze aufbauen

„Gemeinsam für gute Nachbarschaft“ ist ein Projekt der Initiativgruppe „Unternehmen engagiert fürs Veedel“. Kontakt: Lara Kirch, Kölner Freiwilligen Agentur e.V., koeln-freiwillig.de/engagement-im-veedel