Monat: Juli 2017

Auszeichnung für die Jugendarbeit der SpVg. Porz

Blindenfußball-Nationalspieler Hasan Koparan (vorn, ohne Brille) vermittelte den Blindenfußball anhand praktischer Übungen.

Das große ehrenamtliche Engagement der SpVg. Porz ist die Grundlage, die Egidius-Braun-Stiftung des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) hat es möglich gemacht. Aktuell konnten einige der Nachwuchskicker aus Porz im Alter zwischen 13 und 15 Jahren im Rahmen einer Fußball-Ferienfreizeit an der Sportschule in Hennef teilnehmen.

„Das ist eine tolle Auszeichnung für die großartige ehrenamtliche Arbeit, die im Verein seit vielen Jahren geleistet wird“, freuten sich der 1. Vorsitzende der SpVg. Porz Peter Dicke und der Jugendgeschäftsführer Jörg Schöneborn, die die jungen Kicker und ihren Trainer Hennes Bergwitz vor Ort besuchten. Das Programm hatte es auf jeden Fall in sich. So gab es unter anderem einen Ausflug in das RheinEnergie-Stadion des 1. FC Köln. Auch ein Kletterpark und ein Fußballspiel auf einem Fußballplatz, der zunächst über 100 Stufen erstiegen werden musste, waren mit dabei. Bemerkenswert war auch der Besuch des Blindenfußball-Nationalspielers Hasan Koparan (FC Schalke 04), der den Jugendlichen eine völlig neue Sport- und Lebenserfahrung in und mit ihrem Sport vermittelte.

„Die Ferienfreizeit hat allen riesigen Spaß gemacht. Eine tolle Aktion der Egidius-Braun-Stiftung“, bestätigte Trainer Hennes Bergwitz, der sich herzlich bei der DFB-Stiftung Egidius Braun für die Einladung bedankte.

Baumpflege auf Leinpfad

Das Amt für Landschaftspflege und Grünflächen lässt ab Montag, 31. Juli 2017, die rund 200 Linden bearbeiten, die auf dem Leinpfad am Rheinufer zwischen Ober- und Erkerstraße in Ensen und Westhoven stehen. Das beauftragte Unternehmen entfernt totes Holz und kürzt Äste, die zu weit in den Bereich des Fuß- und Radwegs reichen. Außerdem fällt die Firma drei Bäume, die vermutlich Opfer von Baumfrevel geworden sind. Die Arbeiten werden voraussichtlich drei bis vier Wochen in Anspruch nehmen. In dieser Zeit müssen sich die Passanten mehrmals auf kleinere Sperrungen des Leinpfads einstellen. Im Frühjahr 2018 pflanzt die Stadt Köln drei neue Linden als Ersatz für die gefällten Bäume.

Urbacher Schürreskarrenrennen

Mit dem Urbacher Schürreskarrenrennen wird eine Tradition erhalten, bei der sich ursprünglich am Tag nach der Kirmes Knechte und Mägde mit den nur geringfügig gereinigten Mistkarren einen Wettstreit durch das Dorf lieferten. Heute ist das alles viel gesitteter…

Am 26.08.2017 startet das Urbacher Schürreskarrenrennen in der Kupfergasse. Wieder veranstalten dies die Anwohner der Kupfergasse in Kooperation mit dem RSV Urbach und dem MGV Urbach.

Wir freuen uns natürlich sehr, wenn möglichst viele Karren der Vereine aus Urbach, Elsdorf, Grengel und Wahn an dem Rennen teilnehmen. Frühzeitige Meldungen gerne an berghausen@netcologne.de

Das Rennen beginnt um 14.00 Uhr auf unserer „Rennstrecke“. Meldeschluss ist 13.00 Uhr bei den Organisatoren.

Who is Who in Urbach und Elsdorf – Erste Straßen-namenzusatzschilder

Bereits im vergangenen Jahr hatte Friedhelm Speck, Mitglied des Urbacher Bürgervereins e.V., die Anregung gegeben, Namenzusatzschilder an ausgewählten Straßen in Urbach und Elsdorf anbringen zu lassen. Die schmalen Tafeln, die unterhalb des eigentlichen Straßenschildes montiert werden, informieren darüber, welche Persönlichkeit sich hinter dem einen oder anderen Straßennamen verbirgt und enthalten wichtige biografische Angaben zu den jeweiligen Namensgebern.