Monat: August 2015

Zündorfer Außenbereich und Vingster Badesee am Wochenende geöffnet

Logo KölnbäderDie gute Wetterprognose für das bevorstehende Wochenende – 29./30. August – lässt die KölnBäder alle Freibäder öffnen. Der Badesee Vingst steht Samstag und Sonntag von 10:00 bis 19:00 Uhr bereit. Und in Zündorf sind zwar wegen der andauernden Revision Hallenbad und Sauna weiterhin geschlossen, aber der Außenbereich wird geöffnet: Das 25-Meter-Außenbecken und die Liegeweisen stehen in der Zeit von 11:00 bis 20:00 Uhr zur Verfügung. Die Zündorfer Sauna zumindest öffnet dann am Montag wieder. Dies teilt die KölnBäder GmbH aktuell mit.

Klares Porzer „Nein“ zu Reker-Plan! – Absage an Massenaufnahmelager in Porz-Lind

kaserne wahnIn der Diskussion um eine von der Stadt vorgeschlagene Flüchtlingsunterbringung auf einem ehemaligen Kasernengelände in Porz-Lind hat jetzt die Bezirksvertretung auf Initiative der SPD-Fraktion ein klares „Nein“ ausgesprochen und eine Massenunterkunft für Flüchtlinge am Standort der Kaserne in Porz-Lind abgelehnt. In der Sondersitzung am 25. August beschloss die Bezirksvertretung einen entsprechenden Antragstext der SPD als gemeinsamen Antrag aller Fraktionen.

Zündorf: Verborgene Schätze im Heimatort entdeckt

Bei herrlichem Wetter fand am 22. August 2015 eine Führung „Zündorf für Zündorfer“ statt. Der Bürgerverein hatte für seine Mitglieder einen der besten Kenner unseres schönen Ortes gewinnen können: Theo Steinringer kennt die historischen Winkel Zündorfs wie seine Westentasche. Er hat sein ganzes Leben hier verbracht und seit Jahrzehnten die mehr als 1000-jährige Geschichte Zündorfs erforscht.

Führung ZÜNSein Wissen vermittelt er gerne weiter – so auch diesmal bei seiner Führung auf den Spuren des historischen Niederzündorfs. Start war das Erholungsgebiet Groov. Hier am Marktplatz informierte Theo Steinringer rd. 30 Mitglieder des Bürgervereins über den Nepomuk, das Kriegerdenkmal und die zahlreichen historische Gebäude bzw. die Geschichte ihrer Bewohner.

Über den Friedhof Niederzündorf mit der alten Kirche St. Michael, vorbei an den alten Fachwerkhäusern ging es durch die engen Gassen des alten Ortskerns. Hier erfuhren die Teilnehmer, dass der Hafen in einem alten Rheinarm in Niederzündorf infolge des Kölner Stapelrechts über Jahrhunderte eine besondere Bedeutung erhielt und Niederzündorf aufblühte. Hier wurden Schiffsladungen an Land gebracht, zwischengelagert und dann über den Mauspfad zur Umgehung des teuren Kölner Stapelrechts in den Kölner Norden transportiert.Infolgedessen siedelten sich in Zündorf florierende Betriebe und Handelshäuser in den zum Marktplatz am Hafen führenden Straßen an. (Ob dies ein Grund ist, warum im Kölner Rathaus heute Investitionen in die Zündorfer Infrastruktur vernachlässigt werden???)

Feldforschungsaktion für Alle in der Westhovener Aue

GEO-Tag der Artenvielfalt : Treffen für alle Naturfreunde

BUNDAm Sonntag, den 30.August 2015 von 11:00 bis 16:00 Uhr treffen sich Fachleute der Tier- und Pflanzenwelt und interessierte Naturfreunde in der Rheinaue in Köln- Westhoven. Bei der Veranstaltung werden so viele Tiere und Pflanzen wie möglich bestimmt und an die Portale des GEO-Tags der Artenvielfalt gemeldet. Der GEO-Tag der Artenvielfalt ist die größte Feldforschungsaktion in Mitteleuropa, bei der regelmäßig verschollene Arten gefunden werden. Jeder ist herzlich willkommen mit zu forschen.

Treffpunkt: Haltestelle: Westhoven, Kölner Straße (Stadtbahnlinie 7) Wer später kommen möchte, findet uns im Gelände.