Pressemitteilung

Erklärung zu unbegleiteten minderjährigen Flüchtlichtlingen

Oberbürgermeisterin Reker hat gemeinsam mit anderen Städten eine gemeinsame Presseerklärung veröffentlicht:

Niedersachsens Innenminister Boris Pistorius (SPD) und die Oberbürgermeister*innen der Städte Köln, Henriette Reker (parteilos), Düsseldorf, Thomas Geisel (SPD), Hannover, Belit Onay (Bündnis90/Die Grünen), Freiburg im Breisgau, Martin Horn (parteilos), Rottenburg am Neckar, Stephan Neher (CDU), Frankfurt (Oder), René Wilke (DIE LINKE), sowie Potsdam, Mike Schubert (SPD), fordern sofortiges Handeln der Bundesregierung zur Aufnahme von unbegleiteten minderjährigen Flüchtlingen aus Aufnahmelagern in Griechenland.

Etwa 140 deutsche Städte haben sich durch Beschlüsse der jeweiligen Räte und Stadtverordneten zu Städten Sicherer Hafen erklärt und wollen zusätzlich geflüchteten Menschen in Not helfen. Aufgrund der Situation in den griechischen Flüchtlingslagern haben das Bündnis „Städte Sicherer Häfen“ und weitere deutsche Kommunen konkret ihre Bereitschaft signalisiert, sofort bis zu 500 unbegleitete Minderjährige unter 14 Jahren im Rahmen eines Sofortprogramms aufzunehmen, die auf den griechischen Inseln unter nicht hinnehmbaren Zuständen untergebracht sind.

Linie 7 – Gleisbauarbeiten

KVB-LogoAuf der Stadtbahnlinie 7 finden im Zeitraum von Sonntag, 8. März, bis Freitag, 3. April, Gleisstopfarbeiten von Poll bis Zündorf statt. Zwischen den Haltestellen „Poll Salmstraße“ und „Zündorf“ wird der Schotter gestopft, um die Stabilität des Gleiskörpers zu erhalten. Die Arbeiten können aus betriebs- und verkehrstechnischen Gründen nur nachts von 22 Uhr bis 6 Uhr durchgeführt werden. Von Freitagabend bis Sonntagmorgen wird dabei nicht gearbeitet. Der Stadtbahnbetrieb läuft planmäßig weiter. Die KVB bittet die Anwohner für die Lärmbelästigung um Verständnis.

„Das Familienaquarium“

Tipps für Neulinge in der Süßwasseraquaristik

aquariumAm 01. März informieren das UBZ Leidenhausen und der Verein Kölner Aquarien- und Terrarienfreunde e.V. informieren über den Einstieg in das Hobby Aquaristik.

Als Neuling in der Aquaristik gibt es viele Stolpersteine, die dem reibungslosen Start ins Hobby im Wege stehen. Schnell stellt sich Frust ein, wenn eine Algenplage das Aquarium befällt oder gar Fische sterben. Dabei gibt es einfache Grundregeln, die für das gute Gelingen in der Aquaristik das A und O sind. Beginnend mit der Einrichtung des Aquariums, der technischen Ausstattung bis hin zur Zusammensetzung des Fischbestandes.

Gemeinsam mit dem Verein Kölner Aquarien- und Terrarienfreunde e.V. möchte das Umweltbildungszentrum Leidenhausen Anfängern die Möglichkeit geben, sich mit einer guten Vorbereitung dem neuen Hobby zu widmen.

Der Vortrag ist kostenlos. Es wird um eine Anmeldung gebeten!

Uhrzeit: 15:30 – 17:00 Uhr

Treffpunkt: Tenne auf Gut Leidenhausen 1, 51147 Köln

Anmeldung:info@gut-leidenhausen.de | Tel.: 02203-357651

70 Jahre Damenkomitee

Damenabend bei den Blau-Wiesse Funke Wahn e.V.

„Das musste gefeiert werden“, sagte sich Sylvia Czakalla, Damenpräsidentin der Wahner Funken, und so wurde beim Damenabend im Februar mit 40 kostümierten Damen der Gesellschaft im „Glaspalast“ des Eltzhof gefeiert. Auch das Porzer Dreigestirn 2020 ließ es sich nicht nehmen vorbeizuschauen und Senatspräsident Rudolf Bergsch spendierte eine Torte, ganz so, wie es sich zu einem runden Geburtstag gehört.

Foto: Barbara Berghausen

Natürlich gab auch „Präsidenten-Kollege“ Detlev Hamer, den Damen die Ehre und fand lobende Worte für die äußerst gute Zusammenarbeit mit dem Damenkomitee, die – durchaus selbstkritisch – nicht immer so harmonisch und konstruktiv war, wie in den vergangenen zweieinhalb Jahren.