Pressemitteilung

Vogelstimmenexkursion auf Gut Leidenhausen

Foto: „Umweltbildungszentrum Leidenhausen“

Mit einem ungewöhnlichen Referenten lädt das Umweltbildungszentrum Heideportal Gut Leidenhausen zu einer Vogelstimmenexkursion ein: Die geführte Wanderung durch Königsforst und Wahner Heide leitet diesmal der Bundestagsabgeordnete und Hobbyornithologe Oliver Krischer. In dieser Exkursion erfahren die Teilnehmer*innen mehr über die Tiere und deren Ökologie und lernen, die Vögel an der Stimme zu erkennen.

Denn was wäre ein Spaziergang durch Wald und Feld ohne Vogelgesang? Gerade im Frühjahr macht das herrliche Vogelkonzert das Naturerlebnis so richtig komplett. Doch welche Stimme gehört zu welchem Vogel? Wo und wie leben die Tiere?

Die Teilnehmerplätze sind auch aus Coronaschutzgründen begrenzt, daher ist für die Veranstaltungen eine Anmeldung unter  info@gut-leidenhausen.de unbedingt notwendig.

  • maximal 15 Personen
  • Maskenpflicht
  • 1,5 m Abstand halten
  • Personen mit Erkältungssyptomen dürfen nicht teilnehmen

P&R-Anlage Frankfurter Straße bekommt Ticket-Automaten

Die KVB hat die P&R-Anlage Frankfurter Straße (Gremberghoven) mit zwei Ticket-Automaten ausgestattet. An diesen müssen die Nutzer nun beim Abstellen ihres Pkw einen Parkschein ziehen und gut sichtbar hinter die Windschutzscheibe legen. Auf dem Ticket ist das Tagesdatum und die Uhrzeit der Ausstellung aufgedruckt. Bei Kontrollen können somit Parkzeitüberschreitungen einwandfrei festgestellt werden.

Die Automaten befinden sich nicht an den Einfahrten der Anlagen, sondern wurden über die Plätze verteilt. Somit entstehen nur kurze Fußwege nach dem Abstellen der Pkw und kein Stau an den Einfahrten. Auch sind die Ein- und Ausfahrten weiterhin nicht durch Schranken reglementiert. Für Nutzer, die ein gültiges Ticket des Verkehrsverbundes VRS nachweisen können und ihr Auto nicht länger als 24 Stunden abstellen, ist die Nutzung der P&R-Anlagen der KVB kostenfrei. Erst danach wird je angebrochenem Tag eine Tagesgebühr von 25 Euro fällig, die bei längeren Verweildauern auch über mehrere Tage aufsummiert wird.

Hilfen für Senior*innen

Die Seniorenberatung im Stadtbezirk Porz bietet während der aktuellen Kontaktsperre weiter telefonische Beratung besonders zu Fragen der täglichen Versorgung, Vermittlung von Unterstützungsdiensten und Gesprächsangeboten bei Sorgen und Nöten.

Die Seniorenberatung der Kölner Wohlfahrtsverbände im Stadtbezirk Porz steht allen Senior*innen im Stadtbezirk auch während der Kontaktsperre telefonisch und wenn im Einzelfall notwendig und gewünscht auch persönlich zur Verfügung bei Fragen zur aktuellen häuslichen Versorgungssituation, zur Vermittlung von Hilfen und Diensten oder für ein Gespräch bei Sorgen, Nöten und Einsamkeit. Rufen Sie an, denn die Seniorenberatung im Stadtbezirk Porz kennt sich bestens aus zu Hilfen und Unterstützungsmöglichkeiten. Die Seniorenberater*innen haben stets ein offenes Ohr und sind in der Regel von 8.00 – 16.30 Uhr für Sie erreichbar.

BAB-Brücke Wahn: Nächste Bauphase

(straßen.nrw) Der Brückenneubau an der Anschlussstelle Wahn geht in die nächste Bauphase. Das erste neue Brückenbauwerk (Fahrtrichtung Bonn) wurde fertiggestellt und kann jetzt den gesamten Verkehr der A59 aufnehmen. Zur Änderung der Verkehrsführung kommt es in den nächsten Tagen zu Einschränkungen wie folgt:

  • Am Freitag (17.4.) ist von 10 bis 13 Uhr die Anschlussstelle Köln-Wahn in Fahrtrichtung Bonn gesperrt. Der Verkehr wird über die benachbarten Anschlussstellen Lind bzw. Flughafen umgeleitet.
  • Am Samstag (18.4.) und Montag (20.4.) steht auf der A59 in Fahrtrichtung Bonn zwischen 9 und 15 Uhr nur ein Fahrstreifen zur Verfügung.
  • Am Dienstag (21.4.) steht auf der A59 in Fahrtrichtung Köln zwischen 9 und 15 Uhr nur ein Fahrstreifen zur Verfügung.

In der jetzt beginnenden Bauphase wird zunächst die zurzeit genutzte Behelfsbrücke wieder demontiert. Anschließend beginnt der Abbruch des noch verbliebenen alten Brückenbauwerks. Voraussichtlich ab Herbst 2020 wird an selber Stelle der zweite Neubau (Fahrtrichtung Köln) errichtet.

Osterspaziergang zu zweit durch Köln

Der Frühling ist da. Zum großen Kummer des Kölner Eifelvereins (KEV) und seiner 1000 Mitglieder ist Wandern in Gruppen leider derzeit nicht möglich. Deshalb gibt der Kölner Eifelverein hier ein paar Tipps fürs individuelle Wandern im Kölner Stadtgebiet. Dabei müssen natürlich die derzeit geltenden Abstands- und Hygieneregeln konsequent eingehalten und „Menschenmassen“ gemieden werden.

KEV-Wanderführer und Autor von diversen Wanderbüchern Dr. Franz Josef Becker empfiehlt Kölnerinnen und Kölnern zum Beispiel, in diesen Tagen ihr „Veedel“ zu durchstreifen und dabei – vielleicht mit Hilfe der städtischen Kulturpfade – attraktive Straßen und Plätze, liebevoll gestaltete Vorgärten, historische Stätten oder Kirchen und Kapellen zu entdecken. Oder sie durchwandern  nahe gelegene Parks, Grünanlagen und Wälder mit blühenden Tulpen, Löwenzahn oder Anemonen – am besten allerdings in den Morgen- oder Mittagsstunden, um den nötigen Abstand einhalten zu können. Spannend ist auch ein Spaziergang über Kölns Friedhöfe mit viel Grün und interessanten Grabstätten.

Katholische Kirche: Ostern online mitfeiern

Weil die Kirchen über Ostern geschlossen bleiben, bietet das Pastoralteam um Pastor Berthold Wolff Ihnen an live über das Internet Ostern mitzufeiern. Sie sehen Ihre Seelsorger wie in einem Fernsehgottesdienst in einer der Kirchen in Porz am Gründonnerstag, Karfreitag und in der Osternacht:

Gottesdienste der Karwoche und Ostern: Gründonnerstag 19.00 Uhr, Karfreitag 15.00 Uhr, Osternacht 21.00 Uhr

Sie finden die Liveübertragung auf der Homepage impuls.st-maximilian-kolbe.de. Parallel können  Sie wie bei einer Video- oder Telefonkonferenz an einer Übertragung via ZOOM teilnehmen. Dort sehen und hören sie den ganzen Gottesdienst, sehen was andere Teilnehmer kommentieren und können im Anschluss an die Feiern mit den Seelsorgern ins Gespräch kommen. Im Internet und auf unserer Homepage, auch in den Pfarrnachrichten finden Sie dazu Anleitungen.

Porzer Abendgebet online über ZOOM gemeinsam beten: Gebet verbindet – das haben wir wortwörtlich genommen. Wir beten das Abendgebet jeden Abend um 19.30 Uhr gemeinsam über die Besprechungs-Plattform Zoom. Dazu einfach dem Link live.katholisch-in-porz.de folgen.

Außergewöhnliche Situationen benötigen neue Wege: Jeder kann von Zuhause und doch mit anderen zusammen beten. Wir freuen uns, viele von Ihnen auf diesem Wege wiederzusehen!
Ihre katholische Kirche in Porz