Bürgerverein Porz Mitte

https://www.bv-porz-mitte.de

Großzügige Spende von „wir helfen“ an die OT Arche Nova

Unterstützung der Übermittagsbetreuung im offenen Ganztag

arche nova spende wir helfen 01Am 29. November 2017 um 14 Uhr wurde in der OT Arche Nova der Scheck von „wir helfen“ in Höhe von € 8.000 für das Projekt Übermittagsbetreuung im offenen Ganztag an den Geschäftsführer Ralf Werheid, den Leiter Till Cremerius und Rica Nagel überreicht.

Dies haben wir auch der lokalen Presse angekündigt und Porz am Montag war vor Ort, so dass auch hier eine Berichterstattung erfolgt.

„wir helfen“, der Unterstützungsverein des Verlagshauses M. DuMont Schauberg e. V., unterstützt benachteiligte Kinder und Jugendliche. Jedes Jahr gibt es ein neues Schwerpunktthema für benachteiligte Kinder. Der Bürgerverein Porz-Mitte e.V. (BVPM) hat das von der Arche Nova vorgeschlagene Projekt bei „wir helfen“ beantragt und konnte das Auswahlgremium überzeugen, so dass die OT Arche Nova mit ihren Kindern von der großzügigen Spende jetzt profitiert.

Neuer Billardtisch für die Inklusive OT Ohmstraße

Eine weitere großzügige Spende der KG Colombina Colonia

billardtisch ot ohmstrasse colombina colonia 01Aus der großzügigen Spende der KG Colombina Colonia konnte der Bürgerverein Porz-Mitte (BVPM) nun im Beisein von Gabi Reintgen die vierte Unterstützungsaktion zum Ende bringen und in der Jugendeinrichtung Inklusive OT Ohmstraße, zusammen mit den Jugendlichen, den Billardtisch im Wert von € 2.200 einweihen. Er wurde gleich professionell von den „Könnern“ in Beschlag genommen und ausprobiert.

Bei Kaffee und selbstgebackenen Plätzchen der „Küchenchefs“ aus der Einrichtung waren die Geräusche und Kommentare der Billard-Experten aus dem Nebenzimmer nicht zu überhören. Es war richtig was los in der Bude.

Dachdeckermeisterbetrieb Ragas spendete für die Übermittagsbetreuung

Warme Mahlzeiten für weitere Kinder in der GGS Hauptstraße in Porz

spende uebermittagsbetreuung 01Dominik Bojakowski, Geschäftsführer des Dachdeckermeisterbetriebs Ragas GmbH in Porz, überreichte im Kreise des Schulleiters der GGS Uwe Eckey, der Sozialpädagogin Heike Kumar-Göttker sowie des Vorstands des Bürgerverein Porz-Mitte e.V. (BVPM) und der Presse € 1000 für den offenen Ganztag.

Herr Bojakowski zeichnete für die Presse kurz die Firmengeschichte auf und wies darauf hin, dass das Unternehmen sich schon immer sozial in Bergisch-Gladbach engagiert hat. Der Umzug von Bergisch-Gladbach nach Porz war für das Unternehmen eine wichtige Entscheidung. Man hat zur Eröffnung bewusst auf Geschenke verzichtet und Freunde und Geschäftspartner um Spenden gebeten. Herr Bojakowski suchte soziales Engagement im Internet und entdeckte dabei die Website des BVPM mit seinen Beschreibungen für die vielfältigen Unterstützungsmaßnahmen von Projekten in Jugendeinrichtungen, in Kitas und an Schulen.

Der Kölner Zoo – Aufgaben und Ziele

Der interessante Vortrag von Prof. Pagel begeisterte alle Anwesenden

bsp resume koelner zoo aufgaben ziele 01Sigrid Alt begrüßte Prof. Theo B. Pagel nicht nur mit Worten – sie stimmte auch das Lied „Ene Besuch im Zoo“ an, das alle Besucherinnen und Besucher mitsangen. Frau Alt gratulierte Prof. Pagel zur Wahl zum Vize-Präsidenten des Zooverbands WAZA (World Assoziation of Zoos and Aquariums).
Dass Prof. Pagel zu uns nach Porz kam, geschah auf die Vermittlung des Aufsichtsratsvorsitzenden Walter Grau aus Porz hin.

Prof. Pagel bedankte sich für die Einladung und sagte, dass er es für selbstverständlich hielt, einmal nach Porz zu kommen, da zwei Porzer Motoren den Zoo mitsteuern, Monika Möller und Walter Grau.

Die November-Bürgersprechstunde des Bürgerverein Porz-Mitte (BVPM) war mit 46 Personen überdurchschnittlich gut besucht.

Der Zoologische Garten Köln im nördlichen Stadtteil Köln-Riehl wurde im Jahre 1860 gegründet und gilt unter den heute vorhandenen Tiergärten als drittältester Zoo Deutschlands. Beim Ausbau des Zoos legt der Denkmalschutz Hürden auf. Deshalb wurde 2012 ein Masterplan ausgearbeitet, wie der Zoo in etwa 20 Jahren aussehen könnte. Das neuzugestaltende Südamerika-Haus wird 2020 hoffentlich mit einer Erlebniswelt von Süd- und Mittelamerika eröffnet. Die Kombination aus alten Bauten, modernen Häusern und den durch die Zoogärtnerei mit viel Liebe zum Detail gestalteten Parklandschaften macht den besonderen Charme und die anhaltend hohe Attraktivität des Kölner Zoos aus.