Gebet für die Menschen in Japan

„Wir glauben an die verändernde Kraft des Gebetes. Wir rufen zu Gott, er möge den Menschen in Japan beistehen,“ mit diesen Worten ruft Präses Nikolaus Schneider, der Ratsvorsitzende der EKD, die Christinnen und Christen in Deutschland zum Gebet auf.

In Porz wollen wir in dieses Gebet einstimmen und der Menschen gedenken, die in Japan durch das Erdbeben und den Tsunami ums Leben gekommen sind. Am 22. März 2011 findet ein Abendgebet in der Lukaskirche in Porz um 18.30 h statt, bei dem wir für das Leben der Menschen beten, die durch eine atomare Katastrophe bedroht sind und unsere Klagen und eigenen Ängste vor Gott bringen.

Jede und jeder ist dazu eingeladen.

22. März 2011, 18.30 Uhr, Lukaskirche Porz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte lösen Sie diese Aufgabe: *