TV-Autorin Marie Reiners liest

Marie Reiners. Foto: Gaby Gerster

Wenn Ihnen Marie Reiners noch kein Begriff sein sollte: die Erfolgsserie „Mord mit Aussicht“, stammt aus ihrer Feder. Die Drechbuchautorin aus Mönchengladbach-Rheydt hat schon viele Folgen für Sitcoms („Lukas“) und Krimis (u.a. auch „Die Rosenheim-Cops“) geschrieben. Jetzt hat sie einen ersten Roman verfasst, um den es bei der Lesung gehen wird.

„Frauen, die Bärbel heißen“ dreht sich um einen Kriminalfall und folgt mit skurrilen Figuren und einer turbulenten Handlung dem Erfolgsrezept aus dem TV: Bärbel Böttcher, eine eigenbrötlerische 54-jährige Tierpräparatorin, entdeckt mit Ihrer Hündin Frieda eine Leiche im Wald. Noch ahnt sie nicht, dass dieser Fund ihr Leben komplett auf den Kopf stellen wird. Denn alsbald hat Bärbel eine verletzte Schauspieler-Gattin im Keller, einen schnüffelnden Lokalreporter im Garten und jede Menge unwillkommene Scherereien am Hals …

Marie Reiners liest am Mittwoch, den 14. November 2018, um 20 Uhr, im Rahmen der neuen Lesereihe des Bürgeramtes Porz im Matthias-Chlasta-Saal. Die Eintrittskarten sind erhältlich an der Theater- und Konzertkasse Köln-Porz und ab sofort  bei KölnTicket.de. Der Eintrittspreis beträgt 4,00 € zzgl. 1,00 € VVK.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte lösen Sie diese Aufgabe: *