Bahnunterführung Kaiserstraße sechs Wochen Einbahnstraße

Die Sanierung der Kaiserstraße wird ab Montag, den 15. Februar im Abschnitt zwischen Humboldtstraße und Ohmstraße fortgesetzt. Für rund sechs Wochen ist dann die Kaiserstraße ab der Humboldtstraße eine Einbahnstraße in Fahrtrichtung Porz-Mitte. In Gegenrichtung wird die Kaiserstraße bereits ab dem Kreisverkehr vor der Unterführung (Höhe Klingerstraße) für den Kraftfahrzeugverkehr gesperrt. Die Radwege sowie die Fußgängerwege auf beiden Seiten der Baustelle bleiben bestehen.

Der Verkehr aus Porz-Mitte fließt dann in Richtung Urbach bereits ab der Hauptstraße großräumig über Bergerstraße und Humboldtstraße. Schwere Lastkraftwagen mit mehr als 16 Tonnen zulässigem Gesamtgewicht müssen sogar eine Umleitung über die Steinstraße fahren. Die Zufahrten zu den Gewerbebetrieben und Verbrauchermärkten im zu sanierenden Straßenabschnitt bleiben aus Richtung Urbach erreichbar. Die Ausfahrt von den Grundstücken ist dann aber nur in Richtung Porz-Mitte möglich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte lösen Sie diese Aufgabe: *