Musikschule feierte gelungenes Sommerfest

Mit großem Erfolg fand am 23. Juni das Sommerfest mit Jubiläum zum 60-jährigen Bestehen der Carl-Stamitz-Musikschule (Regionalschule der Rheinischen Musikschule Köln) statt. Zur Hauptveranstaltung unter dem Motto „60 Jahre und kein bisschen leise“  fanden sich weit über 1500 Besucher ein, um ein quirliges, buntes Treiben zu erleben.

Den Auftakt machte am Vorabend das Ensemble Kavpersaz mit Yasin Boyraz, Umut Yilmaz, Baris Boyraz und Fethi Ak. Obwohl gleichzeitig das Spiel Deutschland gegen Griechenland lief, füllte sich der Hof der Musikschule nach und nach mit türkischen und deutschen Zuhörern, die sich von dem konzertanten Kosmos, den das Ensemble bot, verzaubern ließen. Während Kavpersaz seine Zuhörer mit ihren anatolischen Instrumenten wie der Kaval (Hirtenflöte), der Baglama (Langhalslaute), einer Vielfalt an Perkussionsinstrumenten, z.B. Darbuka oder Erbane und dies kombiniert mit der klassischen Gitarre auf eine virtuose musikalische  Reise durch die Türkei entführte, tauchte die zunehmende Dunkelheit die Bühne unter den Linden in stimmungsvolles Licht. Im zweiten Teil des Konzerts hielt es viele ( nach dem 1:0 für Deutschland) nicht mehr auf ihren Plätzen und man formierte sich spontan zu kurdischen Reihentänzen. Nach einigen Zugaben endete der musikalische Teil des Abends schließlich mit einem gemeinsam gesungenen und vom Ensemble begleiteten türkischen Lied und die Mitglieder von Kavpersaz versprachen bald wieder in Porz aufzutreten.

Am  nächsten Tag wurden bei freundlichem Wetter zahlreiche Aktivitäten der Musikschülerinnen und -schüler geboten. Nach grooviger Eröffnung durch die Big Band folgten abwechselnd auf zwei Außenbühnen musikalische Darbietungen, z. B. des originellen „Küchenorchesters“, gestaltet von den Jüngsten aus der Früherziehung, diverser Pop- und Rockbands, des Kontrabassensembles, einer großen Blockflötengruppe, der Orchester und der Chöre der CSM sowie ein Potpourri der Blasorchester. Gleichzeitig fanden im Haus Kammerkonzerte aus allen Fachbereichen sowie Klavierprogramme mit ca. 70 Klavier-SolistInnen und ein Orchester-Workshop statt. Nahezu sämtliche Streich-, Zupf-, Schlag-, Tasten- und Blasinstrumente konnten unter fachkundiger Anleitung ausprobiert werden. Originelle Musik-Spiele und eine Quiz-Rallye rundeten das Programm ab.

Zum Abschluss gab es eine Überraschung: ein „Drum-Circle“ als Mitmach-Aktion mit einer Wagenladung Perkussionsinstrumente für alle Gäste.

Tatkräftig unterstützt wurde das Fest durch den Förderverein der Musikschule, der zum Jubiläum sein Füllhorn  ausschüttete und neue Posaunen, Kontrabässe, eine Altquerflöte, die  Finanzierung einer Gitarrenkonzertreihe, einen Flügel und neue Ausstattung für den Früherziehungsbereich spendierte.

Die hochmotivierten jungen und erwachsenen Musiker hinterließen bei einem bis zum Schluss zahlreichen begeisterten Publikum einen rundum positiven Eindruck, der dem 60jährigen Jubiläum Nachdruck verlieh und ein Zeichen für Kontiniutät und Lebendigkeit der Carl-Stamitz-Musikschule setzte.

Möchten Sie diesen Beitrag kommentieren?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


− sechs = zwei