“Kunst für Kinder” fasziniert das Publikum

Musiktheater-Stück ‚Katz und Maus‘ erreicht 350 Zuhörer

In sechs Vorstellungen erlebten die eingeladenen Porzer Kinder und Schüler der Grundstufe hautnah das ausdrucksvolle Spiel der beiden Theater­pädagoginnen Sylvia Bartoniczek und Ilka Labonté  im Kammermusiksaal der Carl-Stamitz-Musikschule. Die beiden Schauspielerinnen begeisterten das Publikum mit ihrer Spielfreude und bezogen gerade die Kinder bewusst in die Geschichte der kleinen Maus ein, die entgegen aller Warnungen ihrer Mutter in die Falle der Katze gerät, aber dann durch eine List die Katze mit ihren eigenen Mitteln in die Flucht schlägt.

Die Dozentinnen der Musikschule Stefanie Klaus-König, Christiane Nilius, Ursula Schünke, Kerstin Vielhaber, Pia Villers und Katrin Weninger bereiteten mit der Vorstellung von Violincello, Violine, Blockflöte, Gitarre, Klarinette, Harfe und Schlaginstrumenten das aufmerksame Publikum auf den musikalischen Teil der Aufführung vor. Sowohl Improvisationen auf verschiedensten Percussioninstrumenten, Klarinette, Klavier und Harfe als auch kurze klassische Musikstücke von Saint-Saens, Schumann und Kabalevski  begleiteten die Bewegungsabläufe und untermalten stimmungsvoll das lebendige Spiel von Katz und Maus. Schnell fanden auch die Lieder der Schauspielerinnen die klangliche Unterstützung zahlreicher heller Kinderstimmen.

Mit  der Konzertreihe ’Kunst für Kinder‘ unter Leitung der  Grundstufendozentinnen  Stefanie Klaus-König, Christiane Nilius und Pia Villers wird  Kindern die Möglichkeit gegeben, Kunst mit allen Sinnen zu erleben. Erfreulicherweise fand auch dieses Konzert die Anerkennung des Landesmusikrat NRW und des Ministerium für Familie, Kinder, Kultur und Sport NRW, die mit ihrer Förderung  diese besondere Form von Kinderkonzerten unterstützen.

Aufgrund der großen Nachfrage sind weitere Aufführungen mit den beiden Schauspielerinnen geplant. Die sehr positive Resonanz auf ‚Kunst für Kinder‘ bestärkt die Dozentinnen in Ihren Planungen auch im kommenden Jahr Angebote dieser Art für Porzer Pänz  anzubieten.

Möchten Sie diesen Beitrag kommentieren?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


vier − = eins