Klares Porzer „Nein“ zu Reker-Plan! – Absage an Massenaufnahmelager in Porz-Lind

In der Diskussion um eine von der Stadt vorgeschlagene Flüchtlingsunterbringung auf einem ehemaligen Kasernengelände in Porz-Lind hat jetzt die Bezirksvertretung auf Initiative der SPD-Fraktion ein klares „Nein“ ausgesprochen und eine Massenunterkunft für Flüchtlinge am Standort der Kaserne in Porz-Lind abgelehnt. In der Sondersitzung am 25. August beschloss die Bezirksvertretung einen entsprechenden Antragstext der SPD als gemeinsamen…

Zündorf: Verborgene Schätze im Heimatort entdeckt

Bei herrlichem Wetter fand am 22. August 2015 eine Führung „Zündorf für Zündorfer“ statt. Der Bürgerverein hatte für seine Mitglieder einen der besten Kenner unseres schönen Ortes gewinnen können: Theo Steinringer kennt die historischen Winkel Zündorfs wie seine Westentasche. Er hat sein ganzes Leben hier verbracht und seit Jahrzehnten die mehr als 1000-jährige Geschichte Zündorfs…

Feldforschungsaktion für Alle in der Westhovener Aue

GEO-Tag der Artenvielfalt : Treffen für alle Naturfreunde Am Sonntag, den 30.August 2015 von 11:00 bis 16:00 Uhr treffen sich Fachleute der Tier- und Pflanzenwelt und interessierte Naturfreunde in der Rheinaue in Köln- Westhoven. Bei der Veranstaltung werden so viele Tiere und Pflanzen wie möglich bestimmt und an die Portale des GEO-Tags der Artenvielfalt gemeldet.…

Noch eine unendliche Geschichte?

Viele Porzer hoffen auf den Tag, an dem die Hubschrauber-Betriebsstation Kalkberg in Kalk in Betrieb geht. Denn dann werden weite Teile von Porz zumindest vom Fluglärm der Rettungshubschrauber entlastet. Die beiden Hubschrauber Christoph3 und Christoph Rheinland sind seit April 2008 als Provisorium auf dem Flughafen stationiert. Ursache der Verlagerung vom Standort Krankenhaus Merheim waren geänderte…

OB-Kandidat Ott feiert Pavillon-Errichtung am Porzer Rheinufer

Der Porzer Landtagsabgeordnete und Kölner OB-Kandidat Jochen Ott freut sich, dass der Pavillon an der Treppe zum Porzer Rheinufer nun auch ein Dach erhält. „Das ist unserem ehemaligen Bezirksbürgermeisters Willi Stadoll zu verdanken, der gemeinsam mit den Porzer Handwerksmeistern dafür gesorgt hat, dass die sanierte Treppenanlage jetzt ihr endgültiges Gesicht erhält.“

Neue Sitzbänke in Wahn und am Scheuermühlenteich

Neue Bänke am Scheuermühlenteich

Vor gut einem Jahr haben Unbekannte am Scheuermühlenteich Tische und Bänke aus der Verankerung gerissen und teilweise in den Scheuerteich geworfen. Heute können wir uns wieder freuen, denn in der Zwischenzeit  wurden neue Bänke und Tische wieder aufgestellt und teilweise die alten Bänke repariert. Der Vorstand sprach ortsansässige Firmen (DLR und den Airport Köln Bonn) an,…

Porzer Ufermauer muss Chefsache bleiben!

Zu den aktuellen Diskussionen um neue Verzögerungen, geänderten Zuständigkeiten sowie alternativen Varianten – etwa Anbringung eines Geländers – bei der Erneuerung der Porzer Ufermauer hat jetzt der Kölner SPD-Oberbürgermeisterkandidat Jochen Ott in einem Brief an den Bürgerverein Porz-Mitte Stellung bezogen: „Die Porzer Ufermauer muss Chefsache bleiben!“.

„Porz hat mehr Aufmerksamkeit verdient!“

„Porz hat mehr Aufmerksamkeit verdient“, meint der Landtagsabgeordnete und Kölner Oberbürgermeisterkandidat Jochen Ott (SPD). Jochen Ott weiter: „Es hat nicht nur unter der langjährigen Hertie-Schließung gelitten. Wir haben uns auf den Weg gemacht, das zu ändern und die Porzer City wieder aufzuwerten Erste Erfolge sind sichtbar:

Beim OB-Kandidaten-Check des Kölner Stadtanzeigers düpiert Frau Rekers 400 Besucher

Ein vorzeitiges Aus mit Frau Reker, die beim Thema „Zündorf-Süd“ keine Zeit mehr hatte, weil sie gegen 22 Uhr „noch weitere Termine“ hatte und den Rathaussaal vor staunendem Publikum vorzeitig verließ. Damit gab es einen Sieger nicht nur nach Punkten, denn ein porzkundiger Jochen Ott nutzte die weiteren Fragestellungen des Forums, um für sich zu…

Dauertermine jetzt aktualisiert

Wir haben unsere Dauertermine für Porz aktualisiert. Diese Termine, die regelmäßig mindestens monatlich stattfinden, haben wir auf porzerleben getrennt für Senioren und Seniorinnen, für Kinder und Jugendliche, für Familien sowie für Alle ausgewiesen.

Wohnbebauung zur Ortserweiterung Lind wäre sinnvoller als Flüchtlingslager

kaserne wahn

Der Kölner Stadtanzeiger hatte die Bewerber/in um das Kölner Oberbürgermeisteramt zur Vorstellung und Diskussion ins Porzer Bezirksrathaus geholt. Eine aufschlussreiche Veranstaltung vor 300 Menschen, die allerdings staunten, dass Frau Reker nur 2 Stunden Zeit für Porz hatte, weil sie genau um 22 Uhr den Ratssaal „wegen weiterer Termine“ verließ.

Orna Porat starb im Alter von 91 Jahren

„Geboren wurde sie als Irene Klein in Köln-Porz. Dass die gebürtige Deutsche in Israel einmal als Schauspiel-Ikone angesehen, mit Bewunderung und Preisen überhäuft werden würde, war nicht vorauszusehen“ Mitunter stolpern wir über Meldungen zu Personen, von denen wir noch nie etwas gehört haben. Doch diese Meldung sollte auch Sie interessieren: Den Lebenslauf einer in Israel…