100 Pflanzkübel für Eil

Der Ortsring Eil hat will in den nächsten Jahren 100 Pflanzkübel in Eil aufstellen. Die ersten fünf Pflanzkübel wurden am 15. Dezember auf dem Parkplatz an der Jägerstraße aufgestellt. Vorangegangen war ein Genehmigungsprozess der Stadt Köln, der aber sehr zur Überraschung aller Beteiligten bereits nach zwei Wochen abgeschlossen war. Mit Datum vom 1. Dezember wurde dem Ortsring Eil die Ordnungsbehördliche Erlaubnis vom Amt für öffentliche Ordnung, Straßen und Grünflächennutzungen zugestellt.

Mit der Aufstellung der Pflanzkübel war die Übernahme einer Patenschaft durch die Firma Langel, Schreinerei und Bestattungen, verbunden.

Pressemitteilung Pflanzkübel Foto

Siegfried Kersten vom Vorstand Ortsring Eil bei der Übergabe der Patenschaftsurkunde an Herrn Langel

Um die Nachhaltigkeit bei der Nutzung der Pflanzkübel sicherzustellen, knüpft der Ortsring Eil das Aufstellen von Pflanzkübeln an die Übernahme einer Patenschaft. Aufgabe des Paten ist lediglich die Pflege und Betreuung der Pflanzen, so dass keine großen Kosten mit der Übernahme einer Patenschaft verbunden sind.

Wer noch Pate werden möchte oder Vorschläge für das Aufstellen von Pflanzkübeln in Eil hat möchte sich bitte mit dem 1. Vorsitzenden Erwin Bäuml unter 0157/79730158 in Verbindung zu setzen.

 

Kleine Porz-Statistik 2013: Bevölkerung

Das Amt für Stadtentwicklung und Statistik versorgt uns mit Daten über Köln.  Sie sind auf dem Stand vom 31.12.2013 (in Klammern: 2010). Köln gliedert sich in neun Stadtbezirke, von denen drei rechtsrheinisch liegen: Mülheim, Kalk und Porz. Zum Bezirk Innenstadt gehört auch Deutz. Köln hat 1,044 (1,027)  Mio. Einwohner, davon 1,035 (1,007) mit Hauptwohnsitz. Von allen Einwohnern leben 386.137 (376.000) rechtsrheinisch.

Bevölkerungsdichte in Porz

Bevölkerungsdichte in Porz

Der Stadtbezirk Porz ist mit 78,92 km² flächenmäßig der größte Bezirk von Köln. Eil als größter Kölner Stadtteil mit 16,25 km² und Grengel mit 10,66 km² tragen mit ihren Waldfächen besonders zu dieser Ausdehnung bei.

Der Stadtbezirk Porz hat 109.827 (107.469) Einwohner. 17 Prozent der Einwohner, rund 18.700 Personen, sind unter 18 Jahre alt. Der Porzer ist  durchschnittlich 43,4 Jahre alt, 2010 lag der Duchschnitt noch bei 42,8 Jahren. Das liegt über der Zahl für Gesamt- Köln (42 Jahre). Deutsche Einwohner sind mit 44,3 Jahren im Schnitt deutlich älter als ausländische Einwohner mit 38,9 Jahren. Die jüngsten Stadtteile sind Gremberghoven (38,6 Jahre) und Libur (39,4 Jahre). Die ältesten hingegen Zündorf (45,3 Jahre), Westhoven (45 Jahre), Lind und Elsdorf (je 44,7 Jahre).

Glashütte im Dezember

Logo GlashütteJenseits von Shopping und Weihnachsstress bietet die Glashütte im Dezember Freizeitangebote für die ganze Familie…

Sonntagsbrunch

Am 14. Dezember von 10:00 bis 14:00 Uhr sind alle Porzer  zum Frühstücksbrunch eingeladen: Lernen Sie neue Menschen kennen, spielen Sie eine Runde Kicker mit ihren Kindern oder genießen Sie einfach das üppige Buffet! (Erwachsene: 6,50 €, Kinder und Jugendliche: 3,50 € – inkl. 1 Getränk: Kaffee, Tee, Orangensaft). Während des Sonntagsbrunch gibt es eine Kinderanimation mit Spielen oder Werken. Spieleverleih, Tischtennis und Kicker stehen kostenlos zu Verfügung. Tischreservierung möglich! Ebenso besteht die Möglichkeit die Kegelbahn oder das Kino zu mieten. Bei sonnigem Wetter sind auch auf der Außenfläche Spielmöglichkeiten vorhanden.

 

Feuerfest

Zum Jahresabschluss wird am 17.12. um 16:00 Uhr ein Feuerfest gefreiert. Das Team und die “ZahlBar” (Kinder- und Jugendprojekt) sorgen für Gegrilltes, feurige Suppe 0,50 € und Kuchen wird gebacken von der Übermittagsbetreuung und Kekse aus der Weihnachtswerkstatt! Attraktionen und Angebote werden sein: Lichtfotografie, Feuertrommeln unserer Trommelgruppe, Tombola (durch Spenden), Abschlussauftritt und Premiere der Tanzgruppe (gefördert von “Chance tanz”- Kultur macht stark – Bundesministerium Bildung & Forschung) und als weitere Attraktion kommt ein Feuergaukler (J. Söhnchen) und zeigt seine Show.

Repair Café 

Am 21.12. von 10:00 bis 15:00 Uhr gibt es in der Glashütte die Möglichkeit liebgewordene aber defekte Alltagsgegenstände zu reparieren.Was macht man mit einem Stuhl, an dem ein Bein kaputt ist? Mit einem Toaster, der nicht mehr funktioniert? Mit einem Wollpullover mit Mottenlöchern? Es muss nicht alles immer gleich weggeworfen werden! Das Porzer Repair Café ist ein kostenloses Treffen, bei denen die Teilnehmer alleine oder gemeinsam mit anderen Dinge reparieren. Werkzeug und Material für alle möglichen Reparaturen ist vorhanden. Reparaturexperten sind vor Ort und helfen: Elektriker, Schneiderinnen, Tischler und Fahrradmechaniker.

Porzer Bürgervereine wollen künftig eng kooperieren

Auf Einladung des neu gegründeten Bürgervereins Zündorf e.V. fand am Mittwoch, 3. Dezember 2014, ein Treffen aller Porzer Bürgervereine im Restaurant “Groov-Terrasse” statt. Vertreter der Bürgervereine Porz-Mitte, Wahn/Wahnheide/Lind, Libur, Langel, Ensen/Westhoven sowie von ISG Porz und Förderkreis Rechtsrheinisches Köln waren der Einladung gefolgt. Ein Austausch der jeweiligen Ziele und Aktivitäten machte den Anfang, um anschließend aber die Kernfrage des Abends zu diskutieren: Wo können und sollten alle Bürgervereine zusammenarbeiten, um mehr zu erreichen für das gesamte Porzer Stadtgebiet?

Dass Teile von Porz – wie insbesondere Porz-Mitte, aber auch Zündorf – seit Jahren unter erheblichen Defiziten leiden, ist hinlänglich bekannt. “Porz-Mitte fehlt ein starker Kaufhaus-Magnet ebenso wie kostenlose Parkmöglichkeiten; Zündorf krankt seit Jahren an massiven Verkehrsproblemen”, wie der Moderator des Treffens, Karl Alexander Marx vom Bürgerverein Zündorf, kommentierte. Die Vernachlässigung von Porz habe im Grunde schon begonnen zum Zeitpunkt der Eingemeindung nach Köln vor 40 Jahren.

Als mögliche Kooperationsbereiche wurden angedacht: Gemeinsamer Auftritt bei Veranstaltungen wie dem Porzer Auto-Frühling, gemeinsame Einladung von Politikern nach Porz, um konzertiert die übergreifenden Probleme des gesamten Stadtbezirkes zu diskutieren.

Interkontinental mit Eurowings

eurowingsDer Lufthansa-Aufsichtsrat hat getagt und Köln-Bonn als die “Heimatbasis für den Start der neuen Langstreckenflotte” ihrer neu aufgestellten Billigfluglinie “Eurowings” erkoren. “Die ersten interkontinentalen Ziele werden unter anderem in Florida, dem Indischen Ozean und im südlichen Afrika liegen.”
Aus der heutigen Pressemitteilung von Lufthansa: “Der Aufsichtsrat gab für das vom Vorstand präsentierte Wings-Konzept heute grünes Licht und stimmte dem Lease von bis zu sieben Flugzeugen vom Typ Airbus A330-200 für das neue Low-Cost-Angebot auf Interkontinentalstrecken zu. Unter dem Markennamen „Eurowings“ und unter einem gemeinsamen Dach sollen von Ende kommenden Jahres an die Fluggesellschaften Eurowings und Germanwings, sowie weitere Flugbetriebe in Europa mit kostengünstigen Kurz- und Langstreckenangeboten neue Kunden gewinnen und dabei Qualität zu günstigen Preisen bieten. (…) Die Interkontinentalflüge werde) unter der Marke ‚Eurowings‘ im AOC (Air Operator Certificate oder Luftverkehrsbetriebszeugnis) der SunExpress Deutschland mit Cockpit- und Kabinencrews der SunExpress Deutschland fliegen. (…) Für diese Verbindungen kommen zunächst drei Airbus A330-200 mit jeweils 310 Sitzen zum Einsatz. Die Langstreckenflotte soll in den kommenden Jahren auf bis zu sieben Flugzeuge vom Typ A330-200 ausgeweitet werden.”

Bürgervereine und Initiativen in Porz

In Porz gibt es in nahezu jedem Stadtteil Bürgervereine und Initiativen, die sich um die Entwicklung des Stadtteils kümmern. Porzerleben wird diese Aktivitäten an dieser Stelle als Überblick, sortiert nach Stadtteilen, für Sie zusammentragen:

Porz-Zentrum

bvm-wappenBürgerverein Porz-Mitte e.V.

“Wir möchten erreichen, dass durch die Bündelung der Bürgerinteressen, die Kooperation mit den Lokalpolitikern und kommunalen Behörden, Polizei, Ordnungsamt, Drogenhilfe und Streetworkern im Laufe der Zeit die Lebensqualität wieder verbessert wird und die Attraktivität von Porz-Mitte wieder steigt.”

Im Jahr 2012 gegründet, engagiert sich der Verein in der Porzer Innenstadt. Er führt regelmäßige Gespräche mit dem Bezirksbürgermeister und dem Bürgeramtsleiter. Er arbeitet mit dem Grünflächenamt zusammen und den Jugendzeitren Glashütte und OT Ohmstrasse.

Sprechstunden: Jeden 3. Dienstag im Monat, Brauhaus Porz, 19 Uhr.

Email-Kontakt: vorstand@bv-porz-mitte.de

Porzer Veranstaltungskalender

Bereits zum 13. Mal hat Wetzels Marketing einen vierteljährlichen Veranstaltungskalender für Porz herausgegeben. Für die Monate Dezember 2014 bis Februar 2015 finden sich hierin mehr als 1.000 Termine für Porzer Bürgerinnen und Bürger, Jugendliche und Kinder.

Der Veranstaltungskalender im kompakten Format 10 x 21cm liegt in städtischen Einrichtungen, den Filialen der Banken und Sparkassen, in Apotheken und Arztpraxen kostenlos aus. Auch als PDF können Sie den Kalender downloaden – über den Button rechts auf unserer Homepage.

Der Button führt Sie auch zum Formular “Veranstaltungsmeldungen”, wenn Sie selber für die Monate März bis Mai 2015 eine Veranstaltung planen (Meldeschluss 31.12.14).

Die Dauertermine aus dem Kalender sind ab Dezember 2014 auch unter diesem Link auf porzerleben.de aufrufbar. Ergänzungen und Änderungen können Sie dort im jeweiligen Kommentarfeld eingeben oder uns über das Kontaktformular senden. Die Einzeltermine werden wir ab März 2015 in unseren Kalender integrieren.

Bildungsreise nach Kreta

Wie in den vergangenen Jahren so plant Pfarrer i.R. Karl Goebel für die Evangelische Kirchengemeinde Porz auch für das kommende Jahr wieder eine Bildungsreise,  in diesem Jahr nach Kreta. Für Sonnen-hungrige Mitteleuropäer ist diese Insel ein  ideales Ziel  im Deutschen Herbst. In der Zeit vom 15. bis zum 22. Oktober 2015 erleben wir eine traumhafte Landschaft, Strände,  Berge,  Klöster, die Reste der minoischen Kultur, Zeugnisse der verschiedenen Völkergruppen, die im Lauf der Jahrhunderte die Insel beherrscht haben. Auskünfte kann man bei  Pfarrer i.R. Karl Goebel erhalten  (Tel.: 02241-201 4441). Auch die Anmeldung erfolgt bei ihm.

Tauchkurs für Erwachsene im Januar

Die Tauchsportgemeinschaft Porz e.V. bietet ab dem 13. Januar 2015 wieder einen Tauchkurs für Tauchsport-Interessierte an. Ausgebildet wird nach den Standards des Welttauchverbandes CMAS bzw. des VDST e.V. Einem Tauchurlaub, um die fantastischen Formen und Farben unter Wasser zu erkunden, steht anschließend nichts mehr im Wege.

Voraussetzung ist gutes Schwimmvermögen und es dürfen keine Erkrankungen der Atemorgane und Ohren vorliegen. Am 5. Januar findet um 20.00 Uhr ein INFO-Abend statt, wo alle Fragen dazu schon erörtert werden können. Treffpunkt ist das Vereinsheim direkt am Hallenbad Wahn. Wer Tauchermaske, Schnorchel und Flossen besitzt, bringt diese bitte schon mit. Es besteht später die Möglichkeit am normalen Training teilzunehmen. Eine vorherige Anmeldung ist unbedingt notwendig!

Schülerkonzert am Mittwochabend

Zum ersten Mal findet am Mittwoch, den 10.12.2014, in der Lise-Meitner-Gesamtschule das Konzert LMGroove statt. Schülerinnen und Schüler stellen im Pädagogischen Zentrum ihr musikalisches Können unter Beweis. Die Zuschauer erwartet ein breites Repertoire an klassischen und modernen Stücken. Der Eintritt ist frei.

Mysterien und Märchen im Eschmarer Wald

Logo EifelvereinFamilienwanderung zum Weihnachtsmarkt

Weihnachtszeit ist die Zeit für Märchen und Mythen. Warum nicht mal in der Wahner Heide danach Ausschau halten? Dazu lädt der Kölner Eifelverein Oma, Opa, Mama und Papa mit Kindern und Enkeln am Samstag, 13. Dezember. Die 7 km lange Wanderung beginnt am Bahnhof Spich (Treffpunkt dort: 13.40 Uhr). Sie führt über Hohlstein, Waldtelefon und Feld der Sinne zur Burg Wissem (Troisdorf), wo just an diesem Wochenende der Weihnachtsmarkt stattfindet. Gäste sind willkommen, sie können kostenlos das Wanderprogramm des Kölner Eifelvereis ausprobieren.

Wohnungsbaubericht 2013

Der neue Wohnungsbaubericht 2013 der Stadt Köln liegt nun vor. Mit rund 3.140 fertig gestellten Wohnungen lag die Bauleistung auf dem Vorjahresniveau (3.114). Mit 2.219 neuen Wohnungen in Mehrfamilienhäusern und 708 in Ein- und Zweifamilienhäusern wurde nahezu die Bauleistung des Vorjahres erreicht. 12 Prozent aller 2013 fertig gestellten Wohnungen sind im Stadtbezirk Porz gebaut worden: In Krankenhaus-Nähe „Am Sternenberger Hof“ 112 Wohnungen , in Westhoven an der „Amselstrasse“ 42 Wohnungen, in Langel „Am Poppenberg“ und an der „Jakob-Engels-Strasse“ insgesamt 30 Wohnungen.

PorzSPD: „Henk van Benthem blockiert demokratische “Allianz für Porz“

“Die CDU in Köln und Porz stellt sich gegen das Angebot einer “demokratischen Allianz Porz“, die für die Sozialdemokraten nur ohne die Person van Benthems denkbar bleibt. Die Kölner CDU stützt damit Henk van Benthem und den braunen Porzer Sumpf gegen die Porzer Interessen nachhaltig”, so die Porzer SPD-Spitzen mit dem Stadtbezirksvorsitzenden Ingo Jureck und dem Bezirksfraktionsvorstand Christian Joisten nebst Stellvertreter sowie Amtsnachfolger Dr. Simon Bujanowsi im heutigen Pressegespräch .. .

Ein halbes Jahr ist nun bald ins Land bzw. in die Porzer Provinz gezogen, seit es einen Ortsbürgermeister gibt, der alleine mit der Stimmenmehrheit von ProKöln in “seinem” Amt sitzt.

Und trotz aller Porzer Innenstadt- und Infrastrukturproblemen scheint sich alles einzig um die politische Frage zu drehen, ob Porz Rechtsextreme braucht, um einen CDU-Bürgermeister zu stützen und über das Wohl von Porz zu entscheiden.

Sein bedingungsgebundenes Rücktrittsangebot mit Wiederwahl durch Sozialdemokraten ist für die PorzSPD ein “No Go!”, wie es in einer Pressemitteilung heißt. Die CDU in Köln und Porz stellt sich gegen das Angebot einer “demokratischen Allianz Porz“, die für die Sozialdemokraten nur ohne die Person van Benthems denkbar bleibt. “Die Kölner CDU stütze damit Henk van Benthem und den braunen Porzer Sumpf”, so die Porzer SPD-Spitzen.

Noch keine Weihnachtsgeschenke?

Weihnachtswerkstatt in der Glashütte

Für Kinder und Jugendliche die kreativ sein möchten, bieten wir in der Vorweihnachtszeit die Gelegenheit in entspannter Atmosphäre und unter Anleitung Weihnachtsgeschenke selber zu machen. Mittwochs von 16:00 bis 18:00 Uhr mit einem Unkostenbeitrag von jeweils 3,00 € bieten wir folgende Angebote für Interessierte:

26.11. “Badekugeln” selbstgemacht

03.12. Eulen gefüllt mit Kirschkernen & selbst gestaltet

10.12. Keks & Co

Da die Plätze begrenzt sind bitten wir um Anmeldung!