Es wimmelt in der Burg

Mitmach-Ausstellung auf Burg Wissem

Rotraut Susanne Berner: Sommer-Wimmelbuch (Gerstenberg, 2005)

Rotraut Susanne Berner: Sommer-Wimmelbuch (Gerstenberg, 2005)

Sie erfreuen sich großer Beliebtheit, weil sie weit über das übliche Vorlesen hinaus Kinder und Erwachsene zum genauen Hinsehen führen und das Gesehene unmittelbar formuliert und besprochen wird: Wimmelbücher sind „Seh-Bücher“, „Sprech-Bücher“ und „Lern-Bücher“ in einem. Mit einem Wimmelbuch werden schon ganz kleine Kinder zu selbständigen Bilder-Lesern.

Die Mitmach-Ausstellung „Es wimmelt in der Burg – Wimmelbilderbücher überall“ vereint Illustrationen und Bilderbücher. Zahlreiche Mitmachstationen fordern die großen und kleinen Besucher dazu auf, eigene Wimmellandschaften zu erleben und kreativ mitzugestalten. Während im Erdgeschoss die Entstehung und die Vielfalt der Wimmelbilder und –bücher gezeigt wird, widmet sich die 1. Etage des Museums ausschließlich den berühmten Jahreszeiten-Wimmelbilderbüchern Rotraut Susanne Berners. In Kooperation mit der Stiftung Illustration gibt die bedeutende Illustratorin anhand ihrer Originalillustrationen und ihrer Bücher in großem Umfang Einblicke in die Panoramen von „Wimmelingen“.

Eröffnung der Ausstellung am Sonntag, den 7.12.2014 ab 15 Uhr. Die Ausstellung dauert bis 15. Februar 2015.

Glashütte im November

Logo GlashütteKino und offener Sonntag

Auch in der eher trüben Jahreszeit sollte keine Langeweile aufkommen. Die Glashütte Porz bietet immer Mittwochs einen besonderen Film in ihrem Kino an. Vor- und nachher lädt das Bistro „ZahlBar“ zum Verweilen ein und serviert neben Getränken den hausgemachten „Khushiburger“ alles was das Kinoherz begehrt… Im November wird gezeigt:

19.11.14, 19 Uhr “Der große Demokrator – Kalk für alle”

26.11.14, 19 Uhr “Ziemlich beste Freunde”

(Beschreibung weiter unten…)

Am 23.11. kann man gleich den ganzen Sonntag in der Glashütte verbringen: Neben dem traditionellen Sonntagsbrunch von 10:00 bis 14:00 Uhr für Familien, Singles und alle, die sich hier sonst wohlfühlen, startet die erste Aufführung des Kinderfilmfestivals „Cinepänz“ in Porz. Um 12:00 Uhr wird der Film „Es ist ein Elch entsprungen“ gezeigt mit einem anschließenden Kreativangebot für Kinder und Jugendliche.

Herbstfest der Musikschule

Die Geige zum Erklingen bringen...

Die Geige zum Erklingen bringen…

“Zauberklänge” im Bezirksrathaus

Am kommenden Samstag, den 15. November 2014 feiert die Carl-Stamitz-Musikchule von 14-18 Uhr im Bezirksrathaus ein Musikfest. Alle Kinder und ihre Familien, die Musik lieben und sich über die Unterrichtsangebote näher informieren möchten, sind herzlich eingeladen.
Im großen Saal erwarten Sie mehrere Konzerte unterschiedlicher Musikrichtungen aus dem vielfältigen Vokal- und Instrumentalrepertoire unserer Schule. Das Blasorchester der Carl-Stamitz-Musikschule eröffnet das Fest um 14 Uhr. Die preisgekrönte Band “TimeFool” des Musikzweigs am Stadtgymnasium Porz sowie Ensembles, Chöre, Orchester,  Combos und natürlich die Grundstufe komplettieren das Programm.
Viele Instrumente können unter fachkundiger Anleitung unserer Musikdozenten ausprobiert werden. Beratung und Information bietet der Infostand allen interessierten Besuchern und für leibliches Wohl ist auch gesorgt.
Zum Finale gibt es einen großen Drum-Circle, den Sie vielleicht schon von unseren Sommerfesten kennen.
Der Eintritt ist frei!
 

Tenside im Scheuermühlenteich

Erheblich mit Tensiden belastet sind die Fische in den Gewässern der Scheuermühlenteiche. Daher wurde nun ein Angelverbot für Enten- und Scheuerbach sowie die beiden vom Scheuerbach gespeisten Scheuermühlenteiche aus. Die Ursache für die Verschmutzung ist PFT-haltiger Löschschaum, den die Flughafenfeuerwehr bis vor einigen Jahren bei Übungen verwendet hatte. Dieser versickerte über Jahrzehnte in einem zum Flughafen gehörenden, auf dem Gebiet des Rhein-Sieg-Kreises liegenden Feuerlöschübungsbecken und gelangte über das Grundwasser in den Enten- und Scheuerbach und somit letztlich in die beiden Scheuermühlenteiche. Wie lange es braucht, bis diese Tenside in den Gewässern abgebaut sind, wurde nicht mitgeteilt.

Perfluorierte Tenside sind synthetisch hergestellte, langlebige organische Chemikalien, die in der Natur nicht vorkommen. Die Industriechemikalie gilt als nicht abbaubar, ist für Mensch und Tier gefährlich und steht im Verdacht, krebserregend zu sein.

(auf der Basis einer Pressemitteilung der Stadt Köln)

Martinszüge in Porz

St MartinszugIn Porz und Poll finden im Zeitraum 03. November bis 15. November insgesamt 34 Martinszüge bzw. Laternenzüge statt. Dies ist die ultimative Liste (auf der Basis von Meldungen an die Stadt Köln, geordnet durch porzerleben.de):

Termine, Veranstalter, Uhrzeiten und Aufstellungsorte:

03.11.2014
GGS Hauptstraße 432, ab 18.00 Schulgelände, Ausgang Josefstraße

05.11.2014
Städt. KiTa Hunoldstraße, ab 17.15 Kita-Gelände
Köln Kitas, St. Rochusstr. 2, ab 17.30 Leidenhausener Straße
Kath. Kita St. Josef, Josefstr. 38, ab 18.00 Kirche St. Josef, Fr.-Ebert-Platz

06.11.2014
GGS Hohe Straße, ab 18.00 Schulgelände
GGS Poller Hauptstr. 61-65, ab 18.00 Schulgelände
Fröbel Kiga Clemenskids, ab 18.00 Kiga-Gelände

07.11.2014
Kinderparadies Müllergasse 21, ab 17.00 Kita-Gelände Müllergasse 21
GGS Peter-Petersen-Schule, Grengel, ab 17.15 Schulgelände Friedensstr. 41-45
Kath. Kita St. Fronleichnam, ab 17.30 Kirchengelände Bonner Str. 1
Kath. Kita St. Martin, Westfeldgasse, ab 18.00 Bolzplatz Tulpenweg
FFW Porz-Eil + GGS Unter Birken, Schule Schulstraße, ab 18.00 Schulgelände

08.11.2014
FFW Urbach-Elsdorf-Grengel, ab 17.30 GGS Kupfergasse / Elsdorfer Straße
Altenheim St. Martin, ab 17.00 Kirche St. Mariä Geburt, Hauptstr.
Gut Leidenhausen, Kölner Eifelverein e.V., ab 17.00 Treffpunkt 17.15 Uhr Innenhof Gut Leidenhausen oder 17 Uhr Parkplatz Hirschgraben

09.11.2014
RV “Diamant Lind”, ab 17.30 Kleingartengel. Linder Mauspfad

10.11.2014
GGS Konrad-Adenauer-Straße, ab 17.00 Th.-Heuss-Straße/Konr.-Adenauer-Str.
Kita St. Maximilian Kolbe, ab 17.00, Kirche St. Maximilian-Kolbe, Theodor-Heuss-Straße
FFW Porz-Zündorf, ab 18.00 Schulgelände Houdainer Straße

12.11.2014
Städt. TE f. Kinder, Alte Apotheke, ab 16.45 Zum Stumpfen Kreuz / Houdainer Str.
Städt. Kita Bieselweg 22, ab 17.00 Kita-Gelände
Kath. Kita St. Mariä Himmelfahrt, Grengel, ab 17.30 Kita-Gelände Friedensstr. 37, vorher
Gottesdienst um 17 Uhr
Kath. Kita St. Joseph, ab 17.30 Kita-Gelände, Am Kielshof
GGS Heideschule, Neue Heide 25-27, ab 17.30 Bieselweg
Städt. Kita Elsdorfer Str. 11, ab 17.45 Kita-Gelände
Kath. Kita St. Dreifaltigkeit, ab 17.30 Poller Marktplatz, Kita-Gelände
Fröbel KiGa, St. Aegidiusstr., ab 17.45 Wilhelm-Ruppert-Straße

13.11.2014
SKM-Zentrum Am Rolshover Hof 12, ab 17.00 Spielplatz Am Rolshover Hof
Städt. Kita Houdainer Str. 30, ab 17.15 Kita-Gelände
Pestalozzischule, Sportplatzstr.82-86, ab 18.00 Schulgelände
GGS Humboldtstr. 81, ab 18.00 Schulgelände
GGS Breitenbachstraße, Friedrich-List, ab 18.00 Schulgelände
GGS Irisweg 2, ab 18.00 Schulgelände

15.11.2014
FFW Porz-Libur, ab 18.00 Freiheit / Pastor-Huthmacher-Str.

Im Laternenschein rund um Leidenhausen

RTEmagicC_12.11.17Ich geh mit meiner Laterne … durch den stockdunklen Königsforst. Die Familienwanderung des Kölner Eifelvereins im Laternenschein rund um Gut Leidenhausen ist schon Tradition. Am Samstag, 8. November, steht sie wieder im Programm, mitgehen können Kinder mit Mama und Papa, Oma und Opa. Und sie müssen natürlich ihre Martins-Laternen dabei haben. Erlaubt sind allerdings nur batteriebetriebene Laternen.

Treffpunkt ist um 17.15 Uhr im Innenhof von Gut Leidenhausen oder um 17.00 Uhr am Parkplatz am Hirschgraben. Der einstündige Rundweg führt durch den stockdunklen Königsforst. Zurück im Innenhof lauschen wir der Martinsgeschichte und singen die bekannten Martinslieder – auch wenn St. Martin nicht dabei ist. Aber er hat sicher für ein paar Süßigkeiten gesorgt. Zum Schluss können sich alle im Café Rastplatz aufwärmen und stärken, es hat dafür eigens seine Öffnungszeiten geändert. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich, einfach zum Treffpunkt kommen.

Musikalische Lesung für Kinder

Mit Simone Ludwig und Ihrem “Pit der kleine Floh”

ludwig3Buchcover_Pit_Tastenabenteuer-1Am 02. November 2014 um 15.00 Uhr besucht Pit der kleine Floh das Bechsteincenter Köln in der Opernpassage. Alle musikbegeisterten Kinder ab 6 Jahren sind dann herzlich eingeladen der Porzer Autorin und Musikpädagogin Simone Ludwig zu lauschen. Das Ambiente könnte hierfür nicht passender sein, wenn die Autorin, von Flügeln und Klavieren umringt, aus ihrem Buch „Pit der kleine Floh – Das Tastenabenteuer” vorliest. Dabei kombiniert Simone Ludwig das Vorlesen mit Einspielungen und Untermalungen am Flügel und einer teilweise animierten Bildpräsentation. Das Singen des Pit-Liedes rundet die flohstarke Lesung ab und macht sie zugleich zu einem außergewöhnlichen Erlebnis für Groß und Klein!

Im Anschluss an die Lesung gibt es noch Gelegenheit der Autorin Fragen zu stellen und sich ein Buch oder Hörspiel signieren zu lassen.

Der Eintritt ist frei!

PorzSPD: „Henk van Benthem blockiert demokratische “Allianz für Porz“

DSCN6205“Die CDU in Köln und Porz stellt sich gegen das Angebot einer “demokratischen Allianz Porz“, die für die Sozialdemokraten nur ohne die Person van Benthems denkbar bleibt. Die Kölner CDU stützt damit Henk van Benthem und den braunen Porzer Sumpf gegen die Porzer Interessen nachhaltig”, so die Porzer SPD-Spitzen mit dem Stadtbezirksvorsitzenden Ingo Jureck und dem Bezirksfraktionsvorstand Christian Joisten nebst Stellvertreter sowie Amtsnachfolger Dr. Simon Bujanowsi im heutigen Pressegespräch .. .

Ein halbes Jahr ist nun bald ins Land bzw. in die Porzer Provinz gezogen, seit es einen Ortsbürgermeister gibt, der alleine mit der Stimmenmehrheit von ProKöln in “seinem” Amt sitzt.

Und trotz aller Porzer Innenstadt- und Infrastrukturproblemen scheint sich alles einzig um die politische Frage zu drehen, ob Porz Rechtsextreme braucht, um einen CDU-Bürgermeister zu stützen und über das Wohl von Porz zu entscheiden.

Sein bedingungsgebundenes Rücktrittsangebot mit Wiederwahl durch Sozialdemokraten ist für die PorzSPD ein “No Go!”, wie es in einer Pressemitteilung heißt. Die CDU in Köln und Porz stellt sich gegen das Angebot einer “demokratischen Allianz Porz“, die für die Sozialdemokraten nur ohne die Person van Benthems denkbar bleibt. “Die Kölner CDU stütze damit Henk van Benthem und den braunen Porzer Sumpf”, so die Porzer SPD-Spitzen.

Noch keine Weihnachtsgeschenke?

Weihnachtswerkstatt in der Glashütte

Für Kinder und Jugendliche die kreativ sein möchten, bieten wir in der Vorweihnachtszeit die Gelegenheit in entspannter Atmosphäre und unter Anleitung Weihnachtsgeschenke selber zu machen. Mittwochs von 16:00 bis 18:00 Uhr mit einem Unkostenbeitrag von jeweils 3,00 € bieten wir folgende Angebote für Interessierte:

26.11. “Badekugeln” selbstgemacht

03.12. Eulen gefüllt mit Kirschkernen & selbst gestaltet

10.12. Keks & Co

Da die Plätze begrenzt sind bitten wir um Anmeldung!

Gebet für Menschlichkeit und Toleranz

Am Samstag, den 29. November um 12 Uhr versammeln sich die Vertreter verschiedener in Porz ansässiger Religionsgemeinschaften auf dem Hermannsplatz in Porz Mitte (zwischen Hertie und Saturn), um gemeinsam für Menschlichkeit und Toleranz zu beten. Der Arbeitskreis Fest der Kinder Abrahams regte diese Aktion an. Die verschiedenen Religionsgemeinschaften wollen so gemeinsam einen Beitrag zur Porzer Willkommenskultur leisten. Herzliche Einladung an alle, am 29. November um 12 Uhr dazu zu kommen und mit zu beten!

 

Kölnbäder erhöhen Eintrittspreise

Ab dem 1. Januar wird das Schwimmen, Saunieren oder Schlittschuhlaufen in Köln teurer – zumindest wenn es mit einem Eintritt bei den Kölnbädern verbunden ist. “Gestiegene Energie- und Personalkosten vor dem Hintergrund eines vorgegebenen Unternehmensergebnisses machen eine Tarifanpassung zum 01. Januar 2015 für die KölnBäder GmbH unumgänglich.” Der Aufsichtsrat hat bereits zugestimmt. Die letzten Erhöhungen erfolgten im April 2011 (+ 5 Prozent) sowie im April 2012 (+ 3 Prozent).

Die neuen Preise werden rund 5 Prozent über den aktuellen liegen. Die Kölnbäder GmbH erhofft sich dadurch Mehreinnahmen von rund einer halben Million Euro. Der regnerische Sommer führte 2014 zu deutlich weniger Freibadbesuchern. Anstatt 800.000 wie in 2013 kamen nur 130.000 zahlende Gäste. Der jährliche Verlust des Gesamtbetriebs der Kölnbäder GmbH liegt bei knapp 19 Millionen EUR.

Verbesserung der Verkehrssituation in ZÜNDORF

Fährbetrieb als Entlastung gefordert

Die CDU Zündorf-Langel veranlasst einen Antrag auf „Prüfung der Möglichkeit eines Fährbetriebes (Personen/KFZ) in Höhe von Köln-Porz/Zündorf-Süd, insbesondere im Bereich der sog. Nato-Rampe“, welcher in der Sitzung der Bezirksvertretung Porz am 20.11.2014 beschlossen werden soll.
Anne Henk-Hollstein, Ratsmitglied, dazu: ” Die Verkehrssituation entlang des Rheines von und aus Richtung Innenstadt verschärft sich immer mehr. Besonders zu Zeiten des Berufsverkehrs stauen sich die Fahrzeuge von Porz-Mitte bis durch Zündorf. Entlastung könnte hier ein Fährbetrieb nach Sürth bringen welcher sich z.B. relativ einfach im Bereich der bestehenden Nato-Rampe in Zündorf-Süd einrichten ließe.” „Neben Fußgängern und Radfahrern könnten so auch KFZ auf kurzem Weg, preisgünstig den Stau umfahren. Eine Entlastung von Zündorf wird immer dringender“, ergänzt Thomas Werner, Ortsverbandsvorsitzender der CDU.

Rechtzeitig an Amtsgänge denken!

Müssen Sie demnächst zum Kundenzentrum der Stadt Köln? Gehen Sie rechtzeitig! Denn ab dem 24. Dezember macht die Stadtverwaltung Betriebsferien, um Kosten zu sparen. Erst am 5. Januar 2015 haben die Ämter dann wieder geöffnet.

In der Zeit der Betriebsferien ist das Bürgertelefon für Kölner Bürgerinnen und Bürger erreichbar und in verschiedenen Ämtern sind Notdienste und Rufbereitschaften eingerichtet. Unter anderem ist im Kundenzentrum Innenstadt in der Altstadt am 29./30.12. und 2.1. ein bezirksübergreifender Ausweis-Notdienst zur Ausstellung vorläufiger Pässe und Personalausweise (nur für deutsche Staatsbürger mit Hauptwohnsitz Köln in dringenden Fällen) eingerichtet, und das Standesamt ist zur Beurkundung von Sterbefällen erreichbar. Hochzeiten mit einem Termin zwischen Weihnachten und Neujahr finden selbstverständlich statt. Allerdings haben nicht alle Ferien: Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Verkehrsüberwachung und des Ordnungsdienstes arbeiten im üblichen Schichtdienst.

Noch ein Tipp: Vereinbaren Sie Ihren persönlichen Termin und ersparen Sie sich Wartezeiten. Wie? In unserer ständigen Linkssammlung auf der porzerleben.de – Homepage, rechte Randspalte unten finden Sie den Link “Kundenzentrum Rathaus Porz – Ihr Termin“. Draufklicken und den Anweisungen folgen – fertig.

Samstag schließen Bäder früher

Eine interne Veranstaltung der KölnBäd GmbH führt am Samstag, den 15. November, in einigen Bädern zu verkürzten Öffnungszeiten.
Der Lentpark (Badelandschaft und Eisarena) schließen um 19:00 Uhr, die turnusgemäße Eisparty ab 19:00 entfälltn. Agrippabad und Zündorfbad stehen den Bade- und Saunagästen bis 19:00 Uhr zur Verfügung. Höhenbergbad und Wahnbad sind regulär bereits samstags ab 17 Uhr (Bäder) bzw. 16 Uhr (Saunen) geschlossen.